Kurz notiert. Nachrichten aus dem Bezirk

18.03.2019 • 18:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Fierobad-Jazzband spielt diesen Donnerstag im Café Remise. Am 25. April ist sie dann im „das Tschofen“ live zu erleben. BI
Die Fierobad-Jazzband spielt diesen Donnerstag im Café Remise. Am 25. April ist sie dann im „das Tschofen“ live zu erleben. BI

Sanierungsfälle im Gespräch

Ludesch Heute, Dienstag, findet im Gemeindeamt Ludesch ab 18 Uhr einen Infoabend zu den Sanierungslotsen statt. Die Sanierung von gealterten Wohngebäuden ist ein Schlüsselfaktor für die Erreichung der angestrebten Energieautonomie Vorarlberg 2050. Daher hat das Energieinstitut Vorarlberg in Zusammenarbeit mit der LEADER-Region Vorderland-Walgau-Bludenz ein maßgeschneidertes Beratungsangebot entwickelt, das sich direkt an die Eigentümer richtet.

Sanierungslotsen sind unabhängige Begleiter ohne weiterführendes Auftragsinteresse. Sie stehen Eigentümern für sämtliche Fragen rund um die Gebäudesanierung zur Verfügung. Sie besprechen mit den Eigentümern die Ziele und Möglichkeiten des Projekts, erarbeiten Nutzungskonzepte, schätzen finanzielle Rahmen ab oder beraten bei der konkreten Planung. Auch während der Umsetzung des Projekts stehen die Sanierungslotsen zur Seite: Sie unterstützen durch Rat, Wissen und Erfahrung vor allen Umsetzungsschritten.

 

Fierobad-Jazz als Belebungsschub

Bludenz „Wir freuen uns sehr, dass sich der Fierobad-Jazz in Bludenz mittlerweile etabliert hat. Die breite Anerkennung bedeutet für uns einen Motivationsschub. Die gemeinsamen Auftritte machen nach wie vor extrem Spaß“, erklärt Cenk Dogan, einer der Initiatoren des Fierobad-Jazz. Eine Grundintention sei es, Belebung in die gesamte Bludenzer Innenstadt zu bringen. Nach einigen Auftritten im Café Dörflinger, wird übermorgen, Donnerstag, ab 19.30 Uhr erstmals ein Event im Café Remise stattfinden.

Der Grundformation des Fierobad-Jazz besteht aus Lukas Morre (Saxofon), Cenk Dogan (Saxofon), Philipp Mayer (Drums) und Antonio Della Rossa (Bass). Zu jedem Konzert werden Gastmusiker eingeladen. Diesen Donnerstag ist Bastian Berchtold aus Rankweil zu hören. Er ist ein bei Kritikern und Publikum beliebter Musiker. Gemeinsam mit der Fierobad-Jazzband wird er ein abwechslungsreiches Programm von Pop bis Funk zum Besten geben.

Es sollen in Zukunft generell unterschiedlichste Genres angeboten werden, damit für jeden etwas dabei ist. „Mit wechselnden Gastmusikern, wechselnden Locations und einem abwechslungsreichen Programm wollen wir für frischen Wind in der Musikszene in Bludenz sorgen“, erläutert Dogan. So ist auch schon der nächste Auftritt fixiert. Am 25. April ist die Formation im „das Tschofen“ zu hören, mit der Sängerin Nina Fleisch und Sebastian Lorenz an der Gitarre. BI