Die Qualitäten der Mittelschule im Ort

08.02.2018 • 16:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Umgang mit neuen Technologien, Kreativität und selbständiges Arbeiten sind durchgängige Unterrichtsprinzipien in der Mittelschule Lochau. bms
Der Umgang mit neuen Technologien, Kreativität und selbständiges Arbeiten sind durchgängige Unterrichtsprinzipien in der Mittelschule Lochau. bms

Mittelschule Lochau präsentierte Bildungsangebot.

Lochau Mit dem Halbjahreszeugnis stehen die Volksschüler vor der Entscheidung: Gymnasium oder doch Mittelschule? Nach den Energieferien lädt Direktor Willi Schneider von der Mittelschule Lochau zur offiziellen Anmeldung. Bei einem „Tag der offenen Tür“ nutzten Schüler und Eltern bereits im Vorfeld die Möglichkeit, auch die Mittelschule in Lochau kennenzulernen. Für die jungen Besucher wurde die „Führung durch das Schulhaus“ jedenfalls zu einem tollen Erlebnis. Ob beim Tanz im Musiksaal, bei der Computerarbeit im EDV-Raum, beim Circletraining in der Sporthalle, bei Versuchen im Physiksaal oder beim Basteln im Werkraum, überall wartete ein abwechslungsreiches Programm.

In vertrauter Umgebung

Während die Kinder im Schulhaus unterwegs waren, informierte Dir. Schneider die interessierten Eltern über die Qualitäten der Mittelschule Lochau, über die vielseitigen Bildungsangebote der „Schule im Ort“, einer Schule in vertrauter dörflicher Umgebung mit optimalen Lernbedingungen, pädagogischen Förderkonzepten und viel persönlicher Atmosphäre. Ein durchdachtes Angebot einer umfassenden Schülerbetreuung auch über die normale Unterrichtszeit hinaus, mit Mittagstisch und betreuter Mittagspause sowie Lernbetreuung am Nachmittag, unterstützt vor allem berufstätige Eltern. „Die Kinder sollen sich hier bei uns wohl fühlen und eine solide Basis für ihre weitere Ausbildung erhalten“, informiert Dir. Willi Schneider. Anmeldetermine für die „Mittelschule Lochau“ sind vom 12. bis 23. Februar jeweils ab 8 Uhr, weitere Infos gibt es unter Tel. 05574 46055 oder per E-Mail unter direktion@mslo.snv.at. bms