„Alles über Beziehungen“

12.02.2018 • 17:22 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Doris Knecht liest aus
Doris Knecht liest aus „Alles über Beziehungen“ im Rohnerhaus. Pamela Rußmann

Lesung von Doris Knecht im Rahmen der „Face to Face“-Ausstellung.

Lauterach Doris Knecht liest im Rohnerhaus in Lauterach aus ihrem Roman „Alles über Beziehungen“. Das Buch handelt von Viktor, einem Mann mit durchschnittlichen Problemen: Er wird demnächst fünfzig, er hat hohen Blutdruck, fünf Kinder, zwei Exfrauen und eine Lebensgefährtin, die nicht immer so glücklich wie er selbst damit ist, dass er gerade Festival-Intendant wurde. Und er hat eine heimliche Leidenschaft: noch mehr Frauen. Die Frauen wiederum haben ihre eigenen Geschichten und entsprechenden Gründe, warum sie sich mit einem wie Viktor einlassen – oder auch nicht mehr. Magda, seine Lebenspartnerin, die endlich geheiratet werden will, ahnt davon nichts, und so schwebt über allem eine große Bedrohung: dass Viktor auffliegt und all seine schönen Rechtfertigungen und feinen Begrifflichkeiten von Treue, Komplizenschaft und Loyalität gleich mit. Denn: Was ist das, Treue? Ist jedes Fremdgehen auch ein Betrug? Und: Existiert etwas Derartiges wie eine perfekte, glückliche, ehrliche Beziehung überhaupt?

Doris Knecht erzählt furchtlos, manchmal frivol, stets aber unterhaltsam von Viktor und den Frauen – und verrät viel darüber, wie moderne Menschen lieben und was passiert, wenn sie damit aufhören. Die Lesung findet am Donnerstag, 22. Februar, 19 Uhr im Rohnerhaus in Lauterach statt. Anmeldungen bei Rafaela Berger, Tel. 05574 680217 oder rafaela.berger@lauterach.at.

„Face to Face“ im Rohnerhaus

In der aktuellen Ausstellung im Rohnerhaus „Face to face“ präsentieren sich zwei Vorarlberger Künstlerpersönlichkeiten. Selbstportraits von Edmund Kalb (1900 – 1952) stehen der jüngsten Werkgruppe „Köpfe“ von Marco Spitzar gegenüber. Kalbs intime und schonungslose Selbstdarstellungen, die geprägt sind von den Erforschungen kosmischer Ordnungen, mathematischer Systeme und esoterischer Ideen, stehen der radikalen Bildauffassung von Spitzar gegenüber, dessen „Köpfe“ wie Skulpturen aus dem Bildgrund ragen.