Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

15.05.2018 • 15:16 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die RV Dornbirn-Biker traten beim Mountainbike-Wettbewerb in Oberösterreich voll in die Pedale. Verein
Die RV Dornbirn-Biker traten beim Mountainbike-Wettbewerb in Oberösterreich voll in die Pedale. Verein

tonart sinfonietta eröffnet das Kulturfestival „emsiana“

Musikschule Seit der Gründung des Hohenemser Kulturfestivals „emsiana“ gestaltet die tonart sinfonietta die jährlichen Eröffnungskonzerte. Bei der nunmehr zehnten Auflage gelangen unter dem Motto Fülle & Leere Orchesterwerke von Johann Mathias Sperger und Joseph Haydn zur Aufführung. Im musikalischen Zentrum steht aber das bezaubernde Gitarrenkonzert op. 99 von Mario Castelnuovo-Tedesco. Solist ist Alexander Swete, einer der international gefragtesten Konzertgitarristen Österreichs. Das Konzert findet am Donnerstag, dem 17. Mai, um 19.30 Uhr im Markus Sittikus Saal – dem Saal der Schubertiade Hohenems – statt.

 

Mountainbiker holen vordere Plätze

RV Dornbirn Unsere Nachwuchs-Mountainbiker zeigten am 12. Mai in Obertraun (OÖ) enormen Kampfgeist. Die Geschwister Kilian und Lisa Feurstein holten sich Podestplätze.  Lisa Feurstein (U15) zeigte viel Gefühl im Pumptrack und konnte trotz Verletzungen vom Sturz im vorausgehenden XCO-Rennen noch den dritten Rang einfahren. Auch Kilian Feurstein (U17)  konnte im Pumptrack mit einem zweiten Rang punkten. Im überaus lange dauernden und auch sehr selektiven XCO-Rennen holte er sich als bester Vorarlberger in einem stark besetzten Starterfeld von 47 Fahrern den 8. Platz. Weitere Top-Ten-Platzierungen in den XCO-Rennen holten sich in der U15-Klasse Nora Fischer mit einem siebten, Ramona Hämmerle mit einem neunten sowie Lisa Feurstein mit einem zehnten Rang. 

 

Seniorenring auf geselliger Radtour

Seniorenring Das gemeinsame Radeln findet bei den Mitgliedern des Seniorenrings Lustenau-Rheindelta immer mehr Anklang. So vertrauten sich diesmal bereits zwölf Damen und zehn Herren der Führung von Sigi Hämmerle II auf der von Werner Kartnaller ausgewählten Route an. Auf schönen autofreien Wegen zu radeln ist ein Genuss, vor allem bei blauem Himmel und blühenden Bäumen. Vom Start beim Club 50+ ging es auf der Schweizer Seite des Rheins bis Montlingen, dann über die Rheinbrücke zurück nach Koblach, von dort ein Stück Richtung Meiningen und wieder flussabwärts bis nach Lustenau. Eine ordentliche Strecke, die aber von den konditionsstarken Senioren ohne Probleme bewältigt wurde.

In der Wallhalla gab es eine kräftige Jause, der gesellige Hock im
dortigen Gastgarten dauerte noch lange.