Spitzenplätze bei Latein-Olympiade

Vorarlberg / 14.03.2019 • 17:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Valentin Paluselli, Rosa Lanzdorf und Lateinlehrer Mag. Walter Gasperi. me
Valentin Paluselli, Rosa Lanzdorf und Lateinlehrer Mag. Walter Gasperi. me

Erster und dritter Platz bei Vorarlberg-Ausscheidung für BORG Egg.

Egg Am vergangenen Wochenende fand am Bundesgymnasium Dornbirn die Vorarlberg-Ausscheidung für die Bundesolympiade in Latein statt. Valentin Paluselli und Rosa Lanzdorf (beide BORG Egg 7bn) konnten mit dem ersten bzw. dritten Platz einen bemerkenswerten Erfolg feiern.

Souverän gelöst

„Legenda Aurea“, die Legendensammlung des Dominikanermönchs Jacobus de Voragine, war das Thema des heurigen Wettbewerbs. In der Kategorie sechsjähriges Latein mussten die Kandidaten einen Text über den Hl. Andreas übersetzen und Fragen dazu beantworten. Den elf Teilnehmerinnen und Teilnehmern in der Kategorie vierjähriges Latein wurde dagegen ein Text über den Hl. Georg, der als Drachentöter berühmt ist, vorgelegt. 120 Worte mussten dabei in 100 Minuten vom Lateinischen ins Deutsche übersetzt und anschließend drei Fragen dazu beantwortet werden. „Valentin Paluselli und Rosa Lanzdorf lösten die Herausforderung souverän“, freute sich Lateinlehrer Mag. Walter Gasperi über das hervorragende Abschneiden seiner Schüler. Paluselli, der schon am Vormittag im Landhaus beim „Europa-Wettbewerb“ den vierten Platz belegt hatte, bewältigte die Aufgabe sogar fehlerfrei.Beiden Teilnehmern wurden von der Organisatorin Prof. Christine Gögele nicht nur eine Urkunde, sondern auch ein Buchgutschein überreicht. Valentin Paluselli hat mit seinem Sieg zudem das Ticket zur Bundesolympiade gelöst, die vom 8. bis 14. April in Kärnten stattfinden wird. me