IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Seligsprechung als Aufarbeitungs-Impuls

Ulrich Rhomberg, Michael Fliri, Harald Rhomberg und Werner Matt (v. l.) beim Vortrag im Vorarlberger Hof.  Foto: erh

Ulrich Rhomberg, Michael Fliri, Harald Rhomberg und Werner Matt (v. l.) beim Vortrag im Vorarlberger Hof.  Foto: erh

Geschichtswerkstatt Dornbirn stand im Zeichen der Briefe von Carl   Lampert.

dornbirn. (erh) Seine Jahre in Rom bezeichnete er als die glücklichsten. Den Spitznamen „Carlobello“ bekam der 1894 in Göfis geborene Carl Lampert im Fürsterzbischöflichen Priesterseminar in Brixen, wo ihm am 12. Mai 1918 die Priesterweihe erteilt wurde. Die erste Dienststelle trat der Priester in D

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.