Aus der Geschichte. Die Pest in Dornbirn und Vorarlberg

Der Pest fiel einst halb Dornbirn zum Opfer

von Josef Hagen
Im Jahr 1628 machte der Sensenmann in Dornbirn reiche Beute. Tag für Tag rollten die Karren mit den Pesttoten durch das Dorf.  Zeichnung: Bruno Kersten

Im Jahr 1628 machte der Sensenmann in Dornbirn reiche Beute. Tag für Tag rollten die Karren mit den Pesttoten durch das Dorf.  Zeichnung: Bruno Kersten

Der dritte apokalyptische Reiter schlug in Dornbirn und überall im Land mehr als einmal unbarmherzig zu.

dornbirn, lustenau. (ha) „Klag, Klag über Klag, 77 in einem Grab“. Die Inschrift auf einer Tafel auf dem Friedhof Dornbirn-Markt, der einst direkt neben der Pfarrkirche lag, erinnerte an die Zeiten, als der Schwarze Tod Dornbirn heimsuchte. Vor allem im 14., 16. und 17. Jahrhundert schlug die Pest,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.