Einblick in die Tätigkeit mit jugendlichen Flüchtlingen

03.04.2017 • 16:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Zahlreiche Besucher folgten der Einladung des ifs.  Foto: ifs
Zahlreiche Besucher folgten der Einladung des ifs.  Foto: ifs

lustenau. Die ifs Flüchtlingsarbeit hatte kürzlich alle Interessierten eingeladen, Einblicke in die ehrenamtliche Tätigkeit mit jugendlichen Flüchtlingen zu erhalten. In den Häusern Lustenau und Hohenweiler unterstützt das ifs unbegleitete minderjährige Flüchtlinge darin, in einen Alltag zu finden und Perspektiven für die Zukunft zu entwickeln.

Suche nach engagierten Helfern

Die Betreuerinnen und Betreuer sind – vor allem in Lustenau – auf der Suche nach kontaktfreudigen, kreativen und engagierten Personen, die einmalig oder regelmäßig Zeit und Lust haben, gemeinsam mit den Jugendlichen deren Freizeit zu gestalten. Egal ob Ausflüge, sportliche Aktivitäten, Kultur- und Traditionsvermittlung, gemeinsames Kochen oder Spielenachmittage, vielleicht der Besuch einer Sportveranstaltung, Deutschlernen und Berufsorientierung – die Möglichkeiten für ehrenamtliche Tätigkeiten mit den jungen Menschen sind vielfältig. Sie ermöglichen Integration.

Die Teams der Häuser Lustenau und Hohenweiler und vor allem die Jugendlichen freuen sich über jede Kontaktaufnahme und jede Unterstützung. Weitere Informationen unter www.ifs.at und bei Josef Gojo (josef.gojo@ifs.at).