„Es ist wie in der Luft spazieren zu gehen“

04.04.2017 • 16:03 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Herrliche Aussichten gehören zum Reiz des Gleitschirmfliegens. Foto: Peter Ramsebner
Herrliche Aussichten gehören zum Reiz des Gleitschirmfliegens. Foto: Peter Ramsebner

Die Mitglieder des GSV Staufen achten und genießen die Natur von oben.

Dornbirn. (VN-hoj) Frei sein wie ein Vogel, durch die Luft gleiten, alles von weit oben betrachten: Dieser alte Traum fesselt die Menschen noch heute. Die rund 40 aktiven Piloten des Gleitschirmvereins Staufen Dornbirn erfüllen ihn sich regelmäßig. „Man kann schöne Strecken lautlos und in völligem Einklang mit der Natur zurücklegen“, fasst Obmann Simon Pavlović die Faszination des Gleitschirmfliegens in Worte.

Verschiedenste Disziplinen

Neben dem „Genussfliegen“, wie Pavlović es nennt, gibt es noch diverse andere Disziplinen. Während die Piloten beim Kunstflug zum Beispiel Loopings oder Synchronmanöver zeigen, gleiten sie bei Streckenflügen schon mal von Hohenems Schuttannen nach Bludenz.

Besonders beliebt im Verein ist das sogenannte „Hike and Fly“. Dabei dreht sich alles um sanfte Mobilität. Das heißt: Zum Berg geht es mit Bus oder Bahn, dann klettern oder wandern die Sportler zum Startplatz. Auch mit Tourenskiern wird der Aufstieg bewältigt, denn Gleitschirmfliegen ist nicht saisonabhängig. Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Reiz.

Oft gehen die Gleitschirmflieger auch im Ausland ihrer Leidenschaft nach. Erst vergangenes Jahr unternahmen Mitglieder des GSV Staufen eine Flugreise in den Iran. „Es herrscht ein großer interkultureller Austausch im Flugsport“, betont Pavlović. „Wir stoßen weltweit auf offene Türen.“

Wahre Vielflieger

Das Gleitschirmfliegen überschreitet indessen nicht nur geografische, sondern auch Altersgrenzen: Das älteste aktive Mitglied des GSV Staufen ist 80 Jahre alt. Allerdings muss man sich als Pilot intensiv mit dem Flugsport und den Gesetzen der Physik auseinandersetzen. Auch die eigene Tagesverfassung und die Wetterlage müssen gut eingeschätzt werden. Zuletzt gilt es, möglichst oft zu fliegen, um in Übung zu bleiben und um die Schönheit der Natur voll auszukosten. Denn, wie Simon Pavlović erklärt: „Gleitschirmfliegen ist wie spazieren gehen in der Luft.“

David Kolf, 31, MuntlixMir gefällt es, mein technisches Interesse am Fliegen praktisch auszuleben. Außerdem ist Gleitschirmfliegen nicht saisongebunden und lässt sich gut mit Wanderungen verbinden.

David Kolf,

31, Muntlix

Mir gefällt es, mein technisches Interesse am Fliegen praktisch auszuleben. Außerdem ist Gleitschirmfliegen nicht saisongebunden und lässt sich gut mit Wanderungen verbinden.

Julian Amann, 24, KoblachHier lernt man regelmäßig neue, coole Leute kennen, mit denen man sich auf den Weg machen kann. Von denen, die schon länger dabei sind, kann man gut profitieren.

Julian Amann,

24, Koblach

Hier lernt man regelmäßig neue, coole Leute kennen, mit denen man sich auf den Weg machen kann. Von denen, die schon länger dabei sind, kann man gut profitieren.

Susanne Straub, 35, DornbirnDurch andere Mitglieder kommt man immer auf neue Ideen, wo man hinwandern könnte. Ich mache sehr gerne Hike and Fly und genieße es, auf dem Berg zu sein.

Susanne Straub,

35, Dornbirn

Durch andere Mitglieder kommt man immer auf neue Ideen, wo man hinwandern könnte. Ich mache sehr gerne Hike and Fly und genieße es, auf dem Berg zu sein.