vorarlberg einst und jetzt. Blick über den Dornbirner Marktplatz

20.04.2017 • 16:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
1975
1975

Dornbirn. (VN-pes) Die Gebäudefronten haben sich kaum verändert, wenn man von den Stufen der Kirche St. Martin auf dem Dornbirner Marktplatz damals und heute in Richtung Gössl/Café Steinhauser blickt. Viele Dornbirner, zumindest die, die über 30 Jahre alt sind, erinnern sich jedoch noch daran, dass auf dem Platz, auf dem man heute verweilen, sich treffen und den Markt besuchen kann, reger Verkehr herrschte. Von der heutigen Fußgängerzone, die 1989 eröffnet wurde, ist auf dem Foto aus der Sammlung Helmut Klapper der Vorarlberger Landesbibliothek noch keine Spur. Zahlreich fahren die VW-Busse und weitere Automodelle vergangener Zeiten über den Platz. Auf dem Bild erkennbar: der mittlerweile legendäre Verkehrspolizist, der in der Platzmitte gestikulierend den Autofahrern Halt gebot oder sie passieren ließ.

Das silberne Jubiläum der Fußgängerzone wurde 2014 gefeiert, heuer steht ihre Erweiterung an. In der Schulgasse und im Kirchenpark wird ab Mai gebaut.

2016
2016