Sturmschäden beseitigt

Das Sturmtief „Burglind“, das vor wenigen Tagen durch Vorarlberg fegte, hielt die Feuerwehr Lustenau auf Trab. Umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer und umgefallene Bauzäune waren das Ergebnis von Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h, es kam bei 34 Einsätzen aber lediglich zu Sachschäden. Mehrfach

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.