Tanzhaus Hohenems lud zum Mitmachen ein

24.04.2018 • 15:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
In der SMS-Turnhalle fanden sich immer wieder neue Paare.

In der SMS-Turnhalle fanden sich immer wieder neue Paare.

Hohenems „Komm vorbei bei uns und mach mit“, hieß es jetzt beim Tanzhaus Hohenems. Viele Tanzbegeisterte kamen trotz strahlendem Sonnenschein in die Turnhalle der Sportmittelschule. Britta Hafner, Liba Šelner, Carla Lins, Katharina Drexel und die Tänzer des Tanzhauses hatten ein Programm vorbereitet. Alle Interessierten konnten sofort mitmachen und die Begeisterung war groß.

Aufwärmen und loslegen war angesagt. Gleich zu Anfang wurde klar, man kann nicht nur mit den Füßen tanzen, auch Hände und Ellenbogen eignen sich wunderbar, um gemeinsam einen Rhythmus zu finden. Immer wieder formierten sich neue Paare, und die strahlenden Gesichter sprachen Bände. „Wertschätzendes Miteinander und Spaß am Tanzen, das Tanzhaus ist eine Bereicherung, nicht nur für die Turnerschaft Hohenems“, sagte die Präsidentin der Vorarlberger Turnerschaft, Monika Reis. Menschen mit und ohne Behinderungen tanzten gemeinsam zu den verschiedenen Rhythmen. „Mir gefällt das sehr gut, ich habe schon viel gelernt und komme sicher wieder“, freut sich Andreas Rath.

Die Idee für das integrative Tanzprojekt entstand im März 2007, als die Turnerschaft Hohenems und die Tanzgruppe der Lebenshilfe Vorarlberg anlässlich einer Buchpräsentation gemeinsam auftraten. Seither steht der Tanz und das soziale „Mitanand“ im Mittelpunkt. „Für alle, die am Samstag nicht dabei sein konnten, wir suchen immer wieder tanzbegeisterte Menschen“, sagt Hafner. Mehr Infos unter www.tanzhaus-hohenems.at. loa

Groß und Klein, Alt und Jung tanzten zusammen.
Groß und Klein, Alt und Jung tanzten zusammen.
Beim Programm, das die Tanzhaus-Macher sich ausgedacht hatten, konnte jeder sofort mitmachen. loa
Beim Programm, das die Tanzhaus-Macher sich ausgedacht hatten, konnte jeder sofort mitmachen. loa