Europa-Dialog in der Culture Factory Y

07.05.2018 • 16:07 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
David Starchl hält im CFY einen Europa-Workshop ab. OJAL
David Starchl hält im CFY einen Europa-Workshop ab. OJAL

Offene Jugendarbeit Lustenau macht
Europa zum Thema.

Dornbirn Die Offene Jugendarbeit Lustenau ist als eine von fünf Organisationen in Österreich Teil eines bundesweiten „Erasmus+“-Projektes „Strukturierter Dialog Reloaded“ zum Thema „Europa“. Es gilt, Stimmen möglichst vieler junger Menschen in der EU einzufangen und daraus praktische Umsetzungsvorschläge abzuleiten.

Am morgigen Mittwoch, 9. Mai, findet um 15 Uhr ein Jugendcafé im CFY in der Amann-Fitz-Straße 6 statt. Gestartet wird mit einem kreativen Workshop. Das Ergebnis wird am Samstag, den 12. Mai, am Jugendplatz Habedere ausgestellt. Am Freitag, den 11. Mai, stellt Referent David Starchl ab 19 Uhr bei einem Workshop den Besucherinnen und Besuchern des Jugendcafés des Culture Factor Y unter anderem die Fragen, was es bedeutet, sich als Europäer zu fühlen, was eine europäische Identität ausmacht und ob Menschen von außen als Europäer wahrgenommen und/oder akzeptiert werden. „Bei diesem Austausch geht es weniger um ein Fachwissen zu Europa, sondern mehr darum, in einen Dialog treten zu können“, skizziert OJAL-Chef Roman Zöhrer das Ziel.

Im Jugendtreff Oase in der Maria-Theresien-Straße 91 lädt man am Freitag, 11. Mai, ab 15 Uhr zum gemeinsamen Informations- und Perspektivenaustausch – zu den Fragen „Was bedeutet EU für dich?“, „Was bedeutet Europa für dich?“, „Fühlst du dich als EU-Bürger?“, „Was wünschst du dir von der EU?“, und „Was brauchen wir für ein friedliches, positives Miteinander in der EU und somit in der Welt?“.