Bürgerkomitee fordert Verkehrsberuhigung

Die Abordnung des Bürgerkomitees vor dem Rathaus Barbara Grabherr (l.), Dieter Mareska, Beate Fetz vor dem Rathaus. 

Die Abordnung des Bürgerkomitees vor dem Rathaus Barbara Grabherr (l.), Dieter Mareska, Beate Fetz vor dem Rathaus. 

Die Anrainer der Mozartstraße und der Sala wenden sich an die Stadt.

Dornbirn Seit rund sieben Jahren engagiert sich das „Bürgerkomitee zum Erhalt und zur Verbesserung der Wohnqualität und zur Gestaltung der Mozartstraße und der Sala“ für anrainerfreundliche Verkehrslösungen. Nun wandte sich das Komitte an die Stadt Dornbirn. Seit der Erweiterung der Fußgängerzone un

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.