„Ringareia“ wird nicht von Stadt übernommen

Stadträtin Angelika Benzer, stellvertretende GF Elisabeth Nachbaur, GF Simonetta Lampert und Obfrau Sylvia Hämmerle.  tf

Stadträtin Angelika Benzer, stellvertretende GF Elisabeth Nachbaur, GF Simonetta Lampert und Obfrau Sylvia Hämmerle.  tf

Private Hohenemser Kinderbetreuung weitet ihre Öffnungszeiten aus.

Hohenems Die Bestrebungen der Stadt, die Kleinkinderbetreuung von „Ringareia“ zu übernehmen, sind vom Tisch, berichteten sowohl „Ringareia“-Geschäftsführerin Simonetta Lampert als auch Stadträtin Angelika Benzer auf der Jahreshauptversammlung der privaten Kindergruppen.

Man habe erkannt, dass dies ke

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.