Aus der Geschichte. Das Dornbirner Gewerbe nach dem Ersten Weltkrieg

Bevor die große Krise kam

Bewohner und Verwalter des städtischen Armenhauses in den 30er-Jahren.

Bewohner und Verwalter des städtischen Armenhauses in den 30er-Jahren.

In der Zwischenkriegszeit erlebte das Gewerbe einen enormen Aufschwung.

Dornbirn 1926 zählte die noch junge Stadt Dornbirn rund 16.000  Einwohner. 1000 von ihnen waren stolze Besitzer einer Gewerbeberechtigung. 390 gehörten der Sparte Handel an, 57 betrieben Lebensmittelläden. 144 Unternehmer waren im Bereich Bau und Holz tätig, im Schank- und Gastgewerbe gab es 87 Gewe

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.