Die Zukunft beginnt jetzt

Extra / 03.07.2019 • 14:54 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Wie die Matura war und was Vorarlberger Maturanten in der Zukunft vorhaben.

Schwarzach Die Schulzeit ist vorbei, die Matura geschafft, ein neuer Lebensabschnitt kann beginnen! Der Sommer nach der Matura zählt zur schönsten Zeit des Lebens. Endlich kein Lernstress mehr, feiern, chillen, Urlaub machen. So fühlt sich Freiheit an! Es ist aber auch die Zeit, in der viele junge Menschen entscheiden, wohin es gehen soll. Erst einmal die Welt bereisen? Zivildienst? Bundesheer? Oder doch gleich mit dem Studium beginnen? Die Türen in die Zukunft stehen weit offen. Die Freude auf das, was kommt, ist groß. Die VN haben Vorarlberger Maturanten gefragt, wie sie die Matura erlebt haben und was sie jetzt vorhaben. Die meisten von ihnen sind sich einig: Die Prüfungen waren nicht so schlimm wie erwartet. Anders sieht es mit den Plänen aus. Während Tim Achtergael aus Nüziders im Herbst seinen Zivildienst im Krankenhaus beginnt, zieht es Paul Mille aus Höchst zum Studieren nach Madrid. Magdalena Staffa aus Dornbirn plant, ein paar Monate im Ausland zu verbringen und Rebeca Kling aus Feldkirch sagt: „Nachdem ich jetzt meine Sommerferien genieße, freue ich mich auf mein Politikwissenschaftsstudium in Wien. Ich will meinen Teil zu einer besseren Welt beitragen, ganz nach dem Motto ,Be the change you want to see in the world‘ von Gandhi.“