Aufgeladen in die Zukunft

Extra / 28.11.2019 • 18:36 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Exklusiv für die Löwenmarke ist das i-Cockpit, mit hoch gesetzten Info-Anzeigen und kompaktem Lenkrad.
Exklusiv für die Löwenmarke ist das i-Cockpit, mit hoch gesetzten Info-Anzeigen und kompaktem Lenkrad.

Das Motorenportfolio des Crossover inkludiert nun einen Plug-in-Hybrid-Antriebsstrang in zwei Leistungs­stufen: mit 225 und – samt elektrisch generiertem Allradantrieb – 300 PS.

 

Elektrifizierung in allen Baureihen hat Peugeot-Marken-CEO Jean-Philippe Imparato angekündigt. Einer der Kandidaten ist der 3008, der 2016 mit dem Wechsel von der ersten in die zweite Generation vom recht biederen Familien-Van zum selbstbewussten Crossover mutiert ist. Er ist eine der Grundlagen für den anhaltenden Erfolg der Löwen-Marke, die sich in kurzer Zeit vom Sorgenkind zum Aushängeschild gemausert hat.

 

Qualität und Ausdauer

Dem zugrunde liegt ein strikter Blick auf die Qualität und Haltbarkeit, auch auf charakterstarkes Design und ebenso der Schwenk zum vielversprechenden SUV-Segment, in dem die Kompaktklasse eine Hauptrolle spielt. Die erfüllt der Franzose mit einer ebenso gut überblickbaren wie effizienten und aktualisierten Motorenpalette: 130 in der Benziner-Fraktion, aus einem 1,2-Liter-Aggregat, 130 und 180 PS aus Selbstzündern mit 1,5 und 2,0 Litern Hubraum. Echter Allradantrieb ist nicht inkludiert, dafür ein Traktionsunterstützungssystem mit Bergabfahrhilfe.

 

Elektrifizierungsschritt

Einzug halten jetzt neue Benziner-Plug-in-Hybride. Die Vorreiterrolle mit der Kreation eines (nicht aufladbaren) Diesel-Teilzeitelektrikers – Hybrid 4 mit 200 PS, von 2011 bis 2015 auch in Citroën-DS-Modellen -–hat Peugeot ad acta gelegt.

In den elektrifizierten Antriebssträngen arbeitet ein 1,6-Liter-Ottomotor mit 180 oder 200 PS gemeinsam mit einem oder zwei Elektromotoren à je 110 PS, kombiniert mit achtstufiger Wandler-Automatik. Resultat sind zwei System-Leistungsstufen: eine mit 225 PS und Frontantrieb, die andere mit 300 PS und einem elektrisch generierten Allradantrieb (der zweite Strommotor sitzt an der Hinterachse). Für die 225-PS-Version liegen noch keine Daten für die elektrische Reichweite vor. Mit 300 PS soll der 3008 lokal emissionsfrei bis zu 65 Kilometer weit kommen.

Der Preis: ab 27.100 Euro. Das kostet der frontgetriebene Pure Tech (1,2-Liter-Benziner) mit 100 PS und manuellem Sechsgangschaltgetriebe in der Ausstattungsstufe „Access“. Ein Traktionshilfesystem ist Aufpreis-Option. Der HYBRID 225 kommt auf ab 42.600 Euro (Mitgift-Niveau „Allure“), der Tarif des HYBRID4 300 liegt bei ab 49.950 Euro (Ausstattung „GT-Line“), beide mit achtstufiger Wandler-Automatik.

Der Peugeot 3008 ist vieles in einem: Familienvan, Kombi, SUV – ein echter Crossover. Er kann mittlerweile mit elektrifizierten Antrieben geordert werden.
Der Peugeot 3008 ist vieles in einem: Familienvan, Kombi, SUV – ein echter Crossover. Er kann mittlerweile mit elektrifizierten Antrieben geordert werden.