Ihre Sprache lebt von Feinfühligkeit

Extra / 05.02.2020 • 18:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Anouk Pichler, geb. 2004, lebt in Bludenz, Gewinnerin des Literaturpreises Walgau

Es gibt viele Teenager, die von ihrer eigenen Welt träumen. Anouk Pichler erschafft diese in ihren fantasievollen Geschichten, die sie zu Papier bringt. Ihr Text „Dieser eine Moment im Winter“, beeindruckte die Jury beim Literaturwettbewerb Walgau so sehr, dass sie damit den ersten Preis gewann. Er entstand an einem kalten Abend im Jänner und beschreibt jenen Augenblick, als eine Straßenlaterne ausfiel. Ihre Eltern entdeckten das Schreibtalent der bald 16-jährigen Bludenzerin schon früh und förderten sie. Ihre Sprache lebt von der Feinfühligkeit.  Sie formuliert Sätze, behutsam wie die junge zarte Liebe, und beschreibt in berührenden Worten, die tiefgehen. Am liebsten schreibt die hoffnungsvolle Nachwuchsautorin in Englisch, weil die Sprache ausdrucksstärker ist. Auch die Umwelt ist ihr ein Anliegen. Sie will, dass alle Menschen eine gute Zukunft haben.