Im Tennis und in der Schule ein Vorbild

Extra / 11.04.2022 • 16:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Im Tennis und in der Schule ein Vorbild

Mia Liepert, geb. 2004, verfolgt ehrgeizige Ziele in allen Lebenslagen

Mia Liepert hat ein großes Vorbild: So wie Roger Federer möchte die 17-Jährige einmal auf den internationalen Tennisbühne brillieren. Um ihr Ziel zu erreichen, nützt die Bludenzerin praktisch jede freie Minute auf dem Tennisplatz, um ihr Schlagrepertoire und ihre Athletik zu verbessern. Dass das zierliche Mädchen ein großer Kämpferherz hat und zielstrebig arbeitet, stellt sie auch als Musterschülerin an der Handelsakademie Bludenz unter Beweis.

Im abgelaufenen Kalenderjahr durfte sich Liepert gleich über sechs Titelgewinne auf der ITF-Junior-Tour freuen. Nach drei Einzel- und einem Doppelerfolg im April in Accra (Ghana) folgten im August in Fürth und im Oktober in Stellenbosch (Ned) weitere Erfolge im Doppel. Innerhalb von zwölf Monaten verbesserte sich Liepert im ITF-Ranking von Platz 1430 auf Rang 216.

Nach der Matura im Sommer 2023 will sich Liepert komplett auf den Tennissport konzentrieren und in vielen kleinen Schritten an die WTA-Tour herantasten.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.