Neugierig im besten Sinne

Extra / 11.04.2022 • 16:12 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Neugierig im besten Sinne

Nadine Präg, geb. 1987, Senior Scientist am Institut für Mikrobiologie der Uni Innsbruck

Nadine Präg gehört einer ganz besonderen Spezies an. Die Tschaggunserin wurde im Vorjahr für ihre Schul- und Studienleistungen mit dem Ehrenring des Bundespräsidenten ausgezeichnet. “Ich versuche den Ring so oft wie möglich bei passenden Anlässen zu tragen. Den Rest der Zeit ist er gut verwahrt”, merkt sie mit einem Schmunzeln an. Die 34-Jährige arbeitet am Institut für Mikrobiologie der Uni Innsbruck, wo sie sich unter anderem mit Mikroorganismen in alpinen Böden beschäftigt. “Mikroorganismen spielen, obwohl sie so klein sind, eine wichtige Rolle im Zusammenhang mit dem Klimawandel, da sie einerseits Treibhausgase wie Methan ausscheiden, dieses aber auch verstoffwechseln können. Wir konnten zeigen, dass steigende Temperaturen einen deutlichen Einfluss auf die Diversität der Mikroorganismen in Böden der Alpen haben und die Kapazitäten, Methan aufzunehmen, beeinträchtigt werden”, erläutert Nadine Präg. Was sie an der Forschung fasziniert? “Es gibt immer wieder Neues zu entdecken. Scheinbar längst aufgeklärte Mechanismen und Kreisläufe bergen noch viele Geheimnisse”, schwärmt sie.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.