Futuristisch-spacig interpretiertes Raumschiff

Extra / 19.01.2023 • 10:52 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Spacig: Minimalistisches Digital-kombiinstrument, großflächiger Infotainmentsystem-Touchscreen.
Spacig: Minimalistisches Digital-kombiinstrument, großflächiger Infotainmentsystem-Touchscreen.

Hyundai hat in der Nachfolge des Starex den Staria als Pkw und Nützling neu aufgelegt. Mit geänderter Antriebsart doch weitgehend gleichem Motorisierungskonzept.

 

Will man automobil Aufsehen erregen, denkt man gewöhnlich an schnittige Sportwagen. Doch es geht ganz anders auch, wie Hyundai beweist. An einem Modell, mit dem man normalerweise kaum auf die Promeniermeile fährt: Einem Großraum-Van wie dem Staria.

 

Nachfolger des Starex

Der folgte, mitten in der Pandemie-Hochphase, auf den Starex, einen Van/Transporter, der sich weniger durch seine auffällige Optik als durch seine Robustheit und Dauerhaftigkeit Meriten erworben hatte. Selbst wenn er in seiner Auslaufphase ohne das Atout eines Allradantriebs auskommen musste. 4×4, das kann der Neue bieten. Zu einem futuristischen Outfit mit Pixellicht, das einem Space Shuttle zur Ehre gereichen würde. Besonders in Schwarz und bei Nacht, wenn die volle Beleuchtung erglüht. Dann ist Aufmerksamkeit garantiert. Darüber hinaus bietet der Staria außer der Umstellung auf Frontantrieb vor allem eines: Viel Platz. In den Basisversionen kommen sich auch neun Passagiere nicht allzu nahe. In der Top-Variante erst recht nicht: Dann sind sieben Sitze an Bord, auf denen man in der zweiten Reihe die Beine besonders lang ausstrecken kann.

 

Mit aller Gemütlichkeit

Das kann man hinter abgedunkelten Scheiben auf Leder, bei feiner Klimatisierung und – zeitgemäß – voller Konnektivität. Dass unter der Haube ein Diesel werkt, ist hörbar, jedoch nicht störend. Das Fahrwerk ist kommod abgestimmt. Der Preis: ab 59.490 Euro. Das kostet der frontgetriebene 2.2 CRDi 2WD (Diesel) mit 177 PS und manuellem Sechsgang-Schaltgetriebe in der Bus-Ausstattungsversion „Trend Line“. Allradantrieb kommt auf ab 63.990 Euro, mit gleicher Leistung, achtstufiger Automatik, ebenfalls im Mitgift-niveau „Trend Line“.

Hyundai Staria: Der Nachfolger ist zum veritablen Raumschiff mutiert. Im geräumigen Interieur können bis zu neun Personen kommod Platz nehmen.
Hyundai Staria: Der Nachfolger ist zum veritablen Raumschiff mutiert. Im geräumigen Interieur können bis zu neun Personen kommod Platz nehmen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.