Edle Tropfen aus der Klauser Partnergemeinde

Vorarlberg / 03.04.2017 • 16:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Für einen geselligen Abend im Winzersaal war gesorgt.
Für einen geselligen Abend im Winzersaal war gesorgt.

Klaus. In Klaus standen wieder edle Tropfen aus dem Burgenland im Fokus. Die Gemeinde lud zusammen mit dem Donnerskirchner Weinquartett Bayer, Liegenfeld, Neumayer und Sommer, sowie dem Weingut Förstl zur Weinmesse in den Klauser Winzersaal. Vorarlberger Weinfreunde konnten edle Tropfen aus der Klauser Partnergemeinde Donnerskirchen im Burgenland verkosten und sich im persönlichen Gespräch von den Weinbauern beraten lassen. Rund 50 verschiedene Weine konnten bei der „Klauskirchner Weinmesse“ verkostet werden. Dazu gab es schmackhafte Winzerbrote, belegt mit Braten, Liptauer, Käse und vielem mehr. Schon am Freitagnachmittag wurden die Reben vom Weinquartett Bayer, Liegenfeld, Neumayer und Sommer im Weinberg bei Pfarrersbühel geschnitten, damit es auch im Herbst eine neue Auflage an Weinen von „Pfarrer’s Bühel“ gibt.

Unter den Gästen befanden sich unter anderem Karin Plachy und Bernhard Allgäuer, Helga Fend von der Götzner Gemeindemusik, Thomas Matt, Isabella und Celina Dobler, Vizebürgermeister Gert Wiesenegger mit Gattin Monika. Hubert und Rosi Scherrer vom Kneippverein Übersaxen und auch Martin Wüstner, Barbara Mischkulnig und Jürgen Summer ließen sich das Event nicht entgehen. Bürgermeister Werner Müller kam zu später Stunde direkt aus Wien. Das Trio Alpensound sorgte für beste Unterhaltung.

Genossen die edlen Tropfen: Isabella und Celine Dobler.
Genossen die edlen Tropfen: Isabella und Celine Dobler.
Sepp Bayer, Andreas Liegenfeld, Leo Sommer, Vizebürgermeister Gert Wiesenegger, Hans Neumayer und Karl Förstl.  Fotos: loa
Sepp Bayer, Andreas Liegenfeld, Leo Sommer, Vizebürgermeister Gert Wiesenegger, Hans Neumayer und Karl Förstl. Fotos: loa