Gelungene Premiere zum Jubiläum in Fraxern

Vorarlberg / 04.04.2017 • 15:58 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Schauspieler Martin und Sandra Kathan.
Die Schauspieler Martin und Sandra Kathan.

Fraxern. (kam) Im ausverkauften Jakob-Summer-Saal wurde am Samstag nicht nur das 20-Jahr-Jubiläum des Theatervereins Fraxern, sondern auch die Premiere der neuen, actionreichen Komödie „Neurosige Zeiten“ gefeiert. Was für das Publikum eine abendfüllende Humortherapie war, war auf der Bühne für die Wohn­gruppe der Psychiatrie Fraxern sowohl Beschäftigungs- als auch Psychotherapie. Nur: Wer hier wen therapierte, wer in dieser Irrenanstalt verrückt ist und wer normal – und was überhaupt normal heißt –, das konnte bei diesem Verwechslungschaos rund um die brisanten Familiengeheimnisse der reichen Hoteldynastie Montfort nicht so ohne Weiteres geklärt werden.

Zum 20-jährigen Vereinsjubiläum freute sich Obfrau Andrea Amann, die Gründungsmitglieder Monika Mayr und Margot Stuefer im Publikum begrüßen zu können. Auch Vizebürgermeister Norbert Primisser und weitere Gemeindevertreter, Alpmeister Anton Nachbaur, Feuerwehr-Kommandant Bernd Nachbaur, Kommerzialrat Fritz Amann (Gatte  der Theatervereinsobfrau), die Kollegen vom Theaterverein Schwarzach und das Team vom Regenbogenhaus Rankweil ließen sich die Premiere nicht entgehen.

„Neurosige Zeiten“ wird vom Theaterverein Fraxern noch am kommenden Wochenende jeweils Freitag-, Samstag- und Sonntagabend aufgeführt.

Obfrau Andrea Amann (r.) und Marlies Kaufmann.
Obfrau Andrea Amann (r.) und Marlies Kaufmann.
Theaterspieler Gerhard Kathan mit Gattin Carmen (l.), Gründungsmitglied Monika Mayr und die Theaterspielerin Rosmarie Fritsch (r.).  Fotos: kam
Theaterspieler Gerhard Kathan mit Gattin Carmen (l.), Gründungsmitglied Monika Mayr und die Theaterspielerin Rosmarie Fritsch (r.). Fotos: kam