Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

07.03.2017 • 17:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Beim OGV-Vortrag steht die Kompostierung im Zentrum.  Foto: ogv
Beim OGV-Vortrag steht die Kompostierung im Zentrum.  Foto: ogv

OGV Lustenau

Kompost als Thema beim OGV-Vortrag

Im Rahmen des Jahresprogramms widmet sich der Obst- und Gartenbauverein Lustenau heuer wieder einmal der Kompostierung. Daher wird Bernhard Huchler, Pionier in Sachen Kompostierung, das Thema allen Interessierten in einem Vortrag im Vereinslokal in der MS Hasenfeld am 13. März, 19.30 Uhr näherbringen. Heute machen sich sowohl Hobbygärtner als auch die Abfallwirtschaft den Kompostierungsprozess zunutze, um aus Küchen- und Gartenabfällen, Bioabfall und Grünschnitt Kompost zu erzeugen.

Kompostmaterial eignet sich zur Verbesserung der Bodeneigenschaften in der Garten- und Landwirtschaft, zur Rekultivierung von Flächen, aber auch für die Herstellung von Bodensubstraten und Blumenerde. Je nach Nährstoffgehalt ist ausgereifter Kompost ein vollwertiger Dünger und kann so den Einsatz zusätzlicher Düngemittel überflüssig machen. Die Kursgebühr beträgt für Mitglieder fünf Euro, für Nichtmitglieder zehn Euro.

 

Badminton sportclub

Erfolge für den Badminton Sportclub

Am vergangenen Sonntag fand in Alberschwende die diesjährige Altersklasse-Landesmeisterschaft im Badminton statt. Mit dabei waren vom Union Badminton Sportclub Dornbirn die Mitglieder Doris, Waltraud, Alfred und Franco. Wie immer war es ein ganz tolles Turnier, bei dem alles perfekt organisiert war. Nun noch zum Wichtigsten – den Ergebnissen: Alfred konnte gemeinsam mit Waltraud den Mixedbewerb in der Klasse 45+ für sich entscheiden. Beide wurden in dieser Klasse auch noch Vizemeister. Doris und Franco wurden in ihrer Klasse Fünfte. Doris wurde in ihrer Klasse (30 bis 35) Dritte. Franco konnte wertvolle Spielerfahrung im Einzel sammeln und konzentrierte sich dann voll aufs Doppel, welches er mit Alfred mit dem ausgezeichneten dritten Rang beenden konnte. Doris und Waltraud wurden Landesmeister in der Klasse 30/35. Der Verein gratuliert allen Teilnehmern zu den starken Leistungen.

 

VHS Hohenems

Kulturreise nach Cinque Terre

Mit Bus, Bahn und Schiff den Nationalpark Cinque Terre zwischen Levanto und Riomaggiore entdecken, ein Stück auf der romantischen „Via dell’Amore“ wandern, einen traditionellen Olivenbauernhof mit Weinanbau besuchen, abends typisch ligurisch schlemmen – die Volkshochschule Hohenems lädt alle Interessierten ganz herzlich zu einer Genuss- und Kulturreise nach Cinque Terre ein. Die Reise findet vom 28. April bis zum 1. Mai unter der Leitung von Dr. Helmut Madlener statt. Die Kosten betragen pro Person 395 Euro. Nähere Informationen gibt es unter www.vhs-hohenems.at oder 05576/73383.