Feldkirch in Schwarz und Weiß

18.02.2018 • 16:22 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Teilnehmer des ersten Fotowalks Feldkirch begaben sich voller Begeisterung auf Motivjagd. Henning Heilmann
Die Teilnehmer des ersten Fotowalks Feldkirch begaben sich voller Begeisterung auf Motivjagd. Henning Heilmann

Erster Fotowalk eröffnet neuen Blick auf die Montfortstadt.

Feldkirch Fotowalks werden immer beliebter, nur Feldkirch hatte den Trend bislang verpasst. Eine Gruppe passionierter Fotografen begab sich daher auf Motivjagd in der Montfortstadt. Beim ersten „Foto Walk Feldkirch“ entstanden Schwarzweißfotos, die zum 800- Jahre Jubiläum einen besonderen Reiz entfalten. Der erste Fotowalk Feldkirchs stand unter einem besonderen Motto: Schwarz-Weiß- Fotografieen nachts ohne Stativ in der Stadt. Dazu hatten die Teilnehmer zuvor ihr lichtstärkstes Objektiv aufgesetzt und ihre Kamera auf monochrom eingestellt. Auf Blitz wurde bewusst verzichtet und mit ISO Werten von 3200 bis 6400 fotografiert.

Motivjagd in der Montfortstadt

Die Teilnehmer des ersten Fotowalks Feldkirch begaben sich voller Begeisterung auf Motivjagd zum ausgewählten Thema „Street und Architektur“. Der kostenlose Fotowalk führte vom Montforthaus ins Ganahl Areal und über die Ill zum Landeskonservatorium, dann weiter in die Marktgasse und zum Katzenturm am Sparkassenplatz, danach vorbei am Rathaus in die Entenbachgasse, weiter zur Schattenburg und wieder zurück. Rege tauschte sich die Gruppe untereinander aus, und bei der anschließenden Einkehr konnten offene Fragen zu fotografischen Einstellungen bei Nacht beantwortet werden.

Gemeinsam tolle Bilder machen

„In erster Linie geht es um den Spaß am Fotografieren und das Verbessern der eigenen Fähigkeiten mit der Kamera. Auch alleine fotografieren ist schön, aber in der Gruppe loszuziehen und gemeinsam tolle Fotos zu schießen hat noch einen zusätzlichen Reiz“, weiß Sven Pfister, Leiter Global Pixxel Foto Tours and Hikes und passionierter Fotograf. Mit guten Tipps dabei ist zumeist auch Fotograf und Tour Guide Guntram Fechtig. Das Netzwerk trifft sich seit Mitte 2017 monatlich zu gemeinsamen Unternehmungen. Beliebt sind neben Fotowalks, Workshops und Ähnlichem auch die Fototouren in die Berge. Anschließend werden die Fotos gemeinsamer Touren in sozialen Netzwerken geteilt. HE