Florianijünger hatten viel zu tun

19.03.2018 • 17:10 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
„Herausforderungen werden von Jahr zu Jahr größer“: Kommandant Lampert. TK
„Herausforderungen werden von Jahr zu Jahr größer“: Kommandant Lampert. TK

Rankweiler Feuerwehrleute zogen im Vereinshaus Bilanz für das Jahr 2017.

RAnkweil Kommandant der Feuerwehr Rankweil Hans Lampert zog im voll besetzten Vereinshaus bei der 149. Jahreshauptversammlung Bilanz für das Jahr 2017. „Die Herausforderungen für die freiwillige Feuerwehr und ehrenamtlichen Tätigkeiten werden von Jahr zu Jahr intensiver. Besonders die Großeinsätze, vor allem die gravierenden Unfälle im Ambergtunnel, erreichen eine neue Dimension und sind mit größtem Aufwand verbunden“, betonte Lampert. Im abgelaufenen Jahr wurden die Rankweiler Florianijünger im Durchschnitt alle drei Tage zu einem Löscheinsatz oder diversen Arbeiten nach einem Unfall gerufen.

130 Menschen bei der Wehr

Die Zahl jener, die bei der Rankweiler Feuerwehr ehrenamtlich tätig sind, kann sich sehen lassen: Die Wehr zählt 130 Mitglieder, darunter zwanzig junge Feuerwehrleute. Knapp vierhundert Stunden pro Jahr leistet jedes einzelne Mitglied. Viel Zeit wird auch in die professionelle Aus- und Weiterbildung investiert. Unterm Strich wurden für die Wehr 2017 mehr als 155.000 Euro aufgewendet. Geprägt war das Vorjahr vor allem von der Anschaffung des neuen Großtanklöschfahrzeugs, das den alten Tankwagen ersetzt hat. Mit diesem überregional im Einsatz stehenden Fahrzeug mit 8000 Litern Wasser und 1000 Litern Schaummittel wurde die Einsatzqualität der Rankweiler Feuerwehr gesteigert, lautete der Tenor. „Das war für alle Beteiligten ein Meilenstein“, erklärte Rankweils Bürgermeister Martin Summer.

Zwei junge Damen angelobt

Ehrungen bildeten ebenso einen Höhepunkt der Sitzung: Wolfgang Stöcklmair erhielt das Leistungsabzeichen in Gold überreicht, und mit Nathalie Kiechle und Sophie Keckeis wurden zwei junge Damen angelobt. Abschied aus dem Vorstand nahm Christian Schobel. Viel Lob für die Leistungen der Wehr im Vorjahr erhielten die Florianijünger nicht nur von  Gemeindechef Summer, auch Altbürgermeister Hans Kohler, Vizebürgermeisterin Katharina Wöss-Krall, die Gemeinderäte Klaus Pirker und Christoph Metzler und Kaplan Walter Juen würdigten das Engagement.

„Die Anschaffung des neuen Großtank­löschfahrzeugs war für alle ein Meilenstein.“

Auch bei Großübungen wie hier im Bild im Ambergtunnel proben die Rankweiler Feuerwehrleute den Ernstfall. VN
Auch bei Großübungen wie hier im Bild im Ambergtunnel proben die Rankweiler Feuerwehrleute den Ernstfall. VN