Bruderschaften trafen sich in der Volkshochschule

03.05.2018 • 16:21 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mit Arbogast-Tafel: Maria Mayer (l.) und Elisabeth Waibel.

Mit Arbogast-Tafel: Maria Mayer (l.) und Elisabeth Waibel.

Götzis Christliche Nächstenliebe ist das Leitmotto der Götzner Bruderschaften St. Arbogast und St. Anna, die 1661 bzw. 1740 gegründet sowie vor zweieinhalb Jahren durch eine Gruppe Engagierter nach längerer Vorarbeit neu aufgestellt wurden. Bei der ergänzenden Jahreshauptversammlung in den Räumlichkeiten der Volkshochschule am Götzner Garnmarkt begrüßte Brudermeister Komm.-Rat Hermann Metzler (ZM3) einen Teil der durch 130 Neuzugänge auf 171 Mitglieder angewachsenen Gemeinschaft und dankte unter anderem Aktuar (Schriftführer) Armin Bell, Schatzmeister Kurt Friedrichs und Bildungsreferent Rainer Heinzle für ihre Arbeit.

Nach dem Bericht von Rechnungsprüfer Walter Waibel wurden Vorstand und Schatzmeister entlastet, im Zuge der Neuwahlen Günter Vonblon zum Nachfolger des in die zweite Reihe zurücktretenden Brudermeisters gewählt. Viel Interessantes über die Bruderschaften, aber auch einige ihrer prominenten Mitglieder wie den streitbaren Pfarrer Othmar Rudigier, Bundeskanzler Otto Ender, Lehrer Hans Berchtold, Major Johann Ellensohn oder den für seine Menschlichkeit bekannten Gemeindearzt und Ehrenbürger Alfons Heinzle vermittelte Historikerin Friederike Hehle. Ihre Präsentation „Bruderschaft St. Anna und St. Arbogast, Mitglieder und Ereignisse“ verfolgten unter anderem Vizebürgermeister Clemens Ender, Werner Ströhle, Armin Nesler, Rosa Maria Vonblon oder Elisabeth Waibel.

Hermann Metzler (l.) mit Brudermeister Walter Vonblon und Pfarrer Rainer Büchel.
Hermann Metzler (l.) mit Brudermeister Walter Vonblon und Pfarrer Rainer Büchel.
Armin Bell (l.), Kurt Friedrichs, Rainer Gögele, Josef Fend, Vizebrudermeister Wolfgang Türtscher und Bildungsreferent Rainer Heinzle. AME
Armin Bell (l.), Kurt Friedrichs, Rainer Gögele, Josef Fend, Vizebrudermeister Wolfgang Türtscher und Bildungsreferent Rainer Heinzle. AME