Gelebte Tradition im Schuhplattlerverein

17.05.2018 • 15:01 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Schuhplattler aus Zwischenwasser wollen den traditionellen Tanz aufrecht erhalten. Verein/Egle
Die Schuhplattler aus Zwischenwasser wollen den traditionellen Tanz aufrecht erhalten. Verein/Egle

Geselligkeit, Brauchtum und Gemeinschaft stehen im Vordergrund.

Zwischenwasser Geselligkeit, Brauchtum und Gemeinschaft stehen bei der Schuhplattlergruppe Zwischenwasser im Vordergrund. Im Jahre 1968 gründete der heutige Ehrenobmann Modest Bachmann gemeinsam mit vier Mitgliedern der Trachtengruppe Rankweil die „Schuhplattler-Untergruppe“. Der damalige Obmann hat in den Jahren des Bestehens viel für den Verein geleistet und feiert dieses Jahr im Juni seinen 95. Geburtstag. „1986 nabelten wir uns als Untergruppe von der Trachtengruppe Rankweil ab und agieren seither als eigener Verein“, erzählt Obmann Dietmar Hartmann.

Spaß am Schuhplatteln und Tanzen

Inzwischen ist der traditionsreiche Verein auf nationalen und internationalen Bühnen zu Hause. Zu den Highlights der vergangenen Jahre gehören laut Hartmann das Folk Dance Festival in Schanghai, das International Folk Dance Festival Idaho, USA, sowie die Teilnahme am Programm beim Oktoberfest in Calella, Spanien oder beim Volkstanztreffen in Straßburg. Derzeit zählt der Schuhplattlerverein 24 aktive Mitglieder, fünf passive Mitglieder und einen Ehrenobmann. Mit rund 25 Auftritten im Jahr und wöchentlichen Trainings ist der Verein ständig in Bewegung. „Ich bin gerne Obmann, weil wir Schuhplattler ein sehr agiler Verein mit supertollen Mitgliedern sind. Wir sind sehr aktiv und haben einen großen Zusammenhalt und ich kann mich auf jedes Mitglied verlassen“, fügt Hartmann hinzu.

Auftritte in der Rheintaltracht

Das Platteln sei nicht schwierig zu erlernen, es fördere die Koordinationsfähigkeit und hält zudem den Kreislauf in Schwung. Das Repertoire umfasse derzeit 23 Tänze und Plattler. Vereinsintern sind alles „Moadla und Buaba“ – egal wie alt die Mitglieder sind, so der Obmann. Alle freuen sich schon auf das 30. Schuhplattler-Kränzle im Februar 2019, wofür schon fleißig geprobt wird. Auch beim 140-Jahrjubiläum der Feuerwehr Zwischenwasser dieses Jahr werden die Schuhplattler zum Einsatz kommen. Einmal im Monat sind alle Mitglieder zu einer Vereinsaktivität eingeladen: Familien-Grillfest, Theaterbesuch, Ortsvereine-Skirennen, Weihnachtsmarktbesuch oder Ortsvereineturnier stehen auf dem Programm. VER

„Ich spiele seit 19 Jahren Handorgel und mag das gesellige Vereinsleben.  Beim Spielen muss ich das Tempo den Tänzern anpassen – und die Tänzer müssen auf die Melodie und den Rhythmus achten.“ Sabine Duschek, Musikbeirat

„Ich spiele seit 19 Jahren Handorgel und mag das gesellige Vereinsleben.  Beim Spielen muss ich das Tempo den Tänzern anpassen – und die Tänzer müssen auf die Melodie und den Rhythmus achten.“ Sabine Duschek, Musikbeirat

„Mir ist das Gesellige sehr wichtig. Die wöchentlichen Proben machen gleich viel Spaß wie die Auftritte. Das Schuhplatteln ist eine schöne Tradition, die wir pflegen wollen. Dieses Hobby hat nicht jeder.“ Ambros Marte, Tanzleiter

„Mir ist das Gesellige sehr wichtig. Die wöchentlichen Proben machen gleich viel Spaß wie die Auftritte. Das Schuhplatteln ist eine schöne Tradition, die wir pflegen wollen. Dieses Hobby hat nicht jeder.“ Ambros Marte, Tanzleiter

„Anfang des Jahres war ich zu einer offenen Probe eingeladen. Ich war sofort motiviert, mitzumachen und wurde auch gleich voll in den Verein integriert.Das Tanzen macht mir inzwischen viel Spaß.“ Matthias Reisch, Mitglied

„Anfang des Jahres war ich zu einer offenen Probe eingeladen. Ich war sofort motiviert, mitzumachen und wurde auch gleich voll in den Verein integriert.Das Tanzen macht mir inzwischen viel Spaß.“ Matthias Reisch, Mitglied