„Ich würde einfach sagen, lasst uns aufbrechen und sehen“

Künstler Johannes Felder mit KunstVorarlberg-Präsdient Florian Gerer.

Künstler Johannes Felder mit KunstVorarlberg-Präsdient Florian Gerer.

Feldkirch In der Villa Claudia, dem Forum für aktuelle Kunst, wurde am Donnerstag zur Vernissage des Künstlers Johannes Felder geladen. Unter dem Titel „Aufbruch“ sind zahlreiche Werke auf Leinwand gemalt sowie als Video-Projektionen zu sehen.

Felder beginnt seine Bilder verschwenderisch, steigert si

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.