Neue Führung und Jubiläum

Vorarlberg / 07.03.2019 • 18:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Als Musikantin und Obfrau hat Susanne Entner eine Doppelfunktion. 
Als Musikantin und Obfrau hat Susanne Entner eine Doppelfunktion. 

Neo-Obfrau Susanne Entner feiert mit der Bürgermusik Rankweil 50 Jahre Brennessel.

Rankweil „Die Doppelfunktion als Musikantin und Obfrau ist zeitlich gesehen sicher eine Herausforderung, gilt es doch über 100 Termine im Jahr unter den Hut zu bringen und zu koordinieren. Mit einer guten Aufgabenverteilung durch die Dreier-Führung gemeinsam mit Eva Maria Bertschler und Isolde Gögele ist dies aber sicher zu schaffen“, sagt Susanne Entner, Neo-Obfrau der Bürgermusik Rankweil. Durch ihre lange Vereinstreue sind die drei auch schon ein eingespieltes Team. Entner kann dabei als langjährige Vizeobfrau und  rechte Hand von Bruno Hämmerle auch auf einiges an Erfahrung zurückgreifen.

Wichtig ist für die 52-Jährige vor allem das Verständnis in der Familie. Doch auf dieses kann sie bauen, ist die Bürgermusik im Hause Entner doch ein richtiges Familienunternehmen. Schwiegervater Helmut war 60 Jahre aktives Vereinsmitglied und Ehemann Joachim gehört nach vier Jahrzehnten als Musikant sozusagen schon zum Inventar. Schwiegersohn Elias Entner konnte ebenfalls für den Musikverein begeistert werden und auch Schwager Gerald ist aktiv bei der Bürgermusik mit von der Partie. Am Wochenende steht für Obfrau Susanne Entner auch schon das erste Highlight an. Die von der Bürgermusik Rankweil traditionell organisierte lebende Faschingszeitung „Brennessel“ feiert nämlich ein halbes Jahrhundert. Am Samstag, 9. März, 14.30 und 20 Uhr, im Vinomnasaal werden altbekannte Akteure wie Martin Salzmann und Harald Keckeis wieder für reichlich Lachsalven sorgen. Mit Markus Senekowitsch ist auch ein neues Gesicht auf der Bühne mit dabei. Anstatt es auf Papier zu drucken, werden die Hoppalas und Missgeschicke aus der Bevölkerung von Rankweil und Umgebung auf die Bühne gebracht. Von der Bürgermusik gibt es dazu stimmungsvolle Blasmusik. Nachdem Brennessel-Ma Peter Wöss vor wenigen Wochen verstorben ist, gilt es für die Bürgermusik Rankweil, neue Wege für die Veranstaltung zu finden. VN-TK

„Die Doppelfunktion ist zeitlich gesehen sicher eine Herausforderung.“

Die „Lebende Faschingszeitung“ der Bürgermusik sorgt seit einem halben Jahrhundert für reichlich Lacher. VN/Knobel
Die „Lebende Faschingszeitung“ der Bürgermusik sorgt seit einem halben Jahrhundert für reichlich Lacher. VN/Knobel

Ein Rückblick auf fünf Jahrzehnte „Brennessel“ warten morgen Samstag, 9. März um 14.30 und 20 Uhr. Restkarten gibt es bei Susanne Entner unter 0664/1264753.