Die Pink-Ribbon-Tour macht halt in Feldkirch

Gesund / 04.10.2013 • 11:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Feldkirch. Heuer macht die Pink Ribbon Tour in Feldkirch halt. Den ganzen Oktober lang tourt die Österreichische Krebshilfe quer durch Österreich, um über die Wichtigkeit der Brustkrebsfrüherkennung zu informieren, Brustkrebspatientinnen und Selbsthilfegruppen zu treffen, Kontakte zu knüpfen und aufzuklären.

Auch Ärzte stellen sich in den Dienst der guten Sache, etwa im Rahmen der Feldkircher Arztgespräche. Die Referenten zeigen auf, dass Diagnose und Behandlung gut- und bösartiger Erkrankungen der Brustdrüse mehrere Spezialisten, eine gute Organisation und Zusammenarbeit erfordert. Sie informieren ausführlich über die damit verbundenen Abläufe.

Ein weiterer Schwerpunkt stellt das Benefizkonzert für die Krebshilfe Vorarlberg dar. Sie unterstützt mit verschiedensten Angeboten Betroffene ebenso wie Angehörige.

Programm im Oktober

Tour-Stopp am Sparkassenplatz, Feldkirch:

Samstag, 5. Oktober, von 9 bis 14 Uhr; Gewinnspiel mit Glücksäule; Verlosung der Hauptpreise um 13 Uhr; Gespräche mit den Pink-Ribbon-Botschafterinnen Sonja Wallner, Angelika Böhler, Beatrix Bilgeri und Gabriele Nußbaumer

Feldkircher Arztgespräche zum Thema:

Mittwoch, 9. Oktober, 19.30 Uhr im Panoramasaal des LKH Feldkirch; Referenten: Univ. Doz. Dr. Anton Haid, Dr. Peter Tschann, OA Dr. Christoph Hefel, OÄ Dr. Eva Horn, OÄ Dr. Zerina Jasarevic, Dr. Stephanie Rauch, OA Dr. Alois Lang, OÄ Dr. Rita Alton und Sr. Elisabeth Friesli; Moderation: OA Dr. Helmuth Eiter als Vertreter der Krebshilfe Vorarlberg

Pink-Ribbon-Benefizkonzert:

Freitag, 25. Oktober, 19.30 Uhr in der Kapelle des Landeskonservatoriums in Feldkirch mit QUART.ART und Michael Schwärzler (Orgel), Flöte: Simone Melanie Bösch, Violine: Markus Kessler, Viola: Walter Tiefenthaler, Violoncello: Thomas Dünser; zu hören sind Werke unter anderem von Ries, Mozart, Karg-Elert, Telemann

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.