Mini Med-Nachbericht. Ist Dickdarmkrebs vermeidbar?

Gute Vorsorge ist die beste Strategie

von Marlies Mohr
Markus Sagmeister und Franz Stoß (kleines Bild) trafen auf ein interessiertes Publikum.  Foto: vn/steurer
Markus Sagmeister und Franz Stoß (kleines Bild) trafen auf ein interessiertes Publikum. Foto: vn/steurer

Auch mit Ernährung und Bewegung lässt sich das Risiko für Dickdarmkrebs mindern.

Wolfurt (VN-mm) An den Tatsachen gab es nichts zu rütteln: Dickdarmkrebs ist nach wie vor eine sehr häufige Krebserkrankung. Auch bei der Sterblichkeit steht diese Krebsart unrühmlich weit vorne, nämlich gleich hinter dem Lungenkrebs. Selbst die 5-Jahres-Überlebensrate ist mit 60 Prozent eher niedri

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.