Mitgeradelt für Frauenanliegen

Gesund / 29.05.2015 • 11:26 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Das Team der Gynäkologie zeigte sich für einmal von seiner sportlichen Seite.  Foto: KH Dornbirn  
Das Team der Gynäkologie zeigte sich für einmal von seiner sportlichen Seite. Foto: KH Dornbirn  

dornbirn. „Ride4Women“ ist eine Initiative, die mit einer 1800 Kilometer langen Tour durch sieben europäische Länder Bewusstsein für Frauenkrebserkrankungen schaffen will. Ziel ist, Frauen zu einem aktiven und gesunden Lebensstil zu motivieren. „Das unterstützten wir im Krankenhaus Dornbirn gerne. Uns liegt die Bewusstseinsbildung für Präventionsmaßnahmen und Vorsorgeuntersuchung besonders am Herzen. Deshalb sind wir ein Stück der Vorarlberger Tour mit dem Team von ride4women mitgefahren und haben sie mit einer Jause für die nächste Etappe gestärkt“, sagt Chefarzt Walter Neunteufel. Bei Frauenkrebserkrankungen liegt die Heilungschance bei über 90 Prozent, wenn sie in einem frühen Stadium entdeckt werden.