Fasten: Wie es gut tut und tatsächlich nützt

Gesund / 10.02.2017 • 10:18 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Angelika Stöckler ist eine Expertin ihres Faches. Foto: vn
Angelika Stöckler ist eine Expertin ihres Faches. Foto: vn

Vortrag mit Angelika Stöckler am 1. März um 19 Uhr bei Russmedia in Schwarzach.

Schwarzach. Kein Fleisch, keine Schokolade oder zeitweise ganz auf Essen verzichten? Während die einen Fasten als Bestandteil einer gelingenden Lebensführung sehen, stehen für andere „Detox“ und „Bikinifigur“ im Vordergrund. Leichter, fitter, zufriedener sein, die Wahrnehmung fördern und die Willenskraft erhöhen – oder kommt doch eher der Frust? Angelika Stöckler, Gesundheits- und Ernährungswissenschaftlerin, informiert über unterschiedlichste Facetten und Wirkungen des Fastens. Diskutieren Sie mit und entscheiden Sie für sich, wie sinnvoll Fasten für Sie persönlich ist.

Eines ist klar: Fasten tut der Gesundheit gut, macht körperlich fitter und voller Energie, vorausgesetzt es wird richtig gemacht. „Von extremen Kuren und Wundermitteln rate ich ab. Denn fast jeder kennt sie, die Menschen, die mit radikalen Diäten oder synthetischem Mahlzeitenersatz viele Kilos abgenommen und danach bald wieder zugenommen haben. Menschen, bei denen sich weniger Glücksgefühle, sondern vielmehr körperliche Beschwerden und Frust eingestellt haben“, verweist Angelika Stöckler auf negative Beispiele.

Bei der Veranstaltung im Medienhaus zeigt sie Fakten zum Thema auf. „Unter anderem informiere ich darüber, was Fasten kann und was sich beim Fasten von den Muskeln bis zum Darm im Körper abspielt. Für alle, die noch auf der Suche nach einer passenden Fastenvariante sind, erkläre ich die wesentlichen Kennzeichen von nachhaltig wirksamen und gesundheitlich empfehlenswerten Methoden“, verrät Stöckle.

Preis: 16 Euro für VN-Abonnenten (Normalpreis 20 Euro); Tickets bestellen unter vn.at/shop oder telefonisch unter 05572/501-400.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.