Masern bleiben ein Problem

Gesund / 07.06.2019 • 11:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Stockholm Das Europäische Zentrum für Krankheitsprävention und -kontrolle (ECDC) hat vor der weiterhin in Europa bestehenden Gefahr von Masernerkrankungen gewarnt. Zwischen Januar 2016 und März 2019 seien in der EU und dem Europäischen Wirtschaftsraum mehr als 44.000 Fälle von Masern gemeldet worden. Diese Zahlen seien deshalb inakzeptabel, weil es bereits seit den 1960er-Jahren wirksame Impfstoffe gebe, erklärte EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis: „Trotzdem ist Europa weit davon entfernt, ein masernfreier Kontinent zu sein.“