Pandemie bedingte Rückgang an Plasmaspenden

Gesund / 09.07.2021 • 10:06 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

wien In Österreich kann die Versorgung mit Immunglobulinen, sprich aus Blutplasma gewonnenen Antikörpern, derzeit noch sichergestellt werden. Der pandemiebedingte Rückgang an Plasmaspenden konnte aber noch nicht aufgeholt werden. Das schlägt sich in der Versorgung mit wichtigen medikamentösen Therapien nieder, etwa bei der Bekämpfung von Immundefekten. Alexander Herzog, Generalsekretär der Pharmig, appelliert daher an die Bevölkerung: „Erkrankte, die mit solchen Medikamenten behandelt werden, sind auf Mitmenschen angewiesen, die zur Plasmaspende gehen.”