Diplomierte Pflegekräfte für das Land

Gesund / 16.09.2022 • 12:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach einer intensiven Ausbildung konnten die Pflegerinnen und Pfleger mit berechtigtem Stolz ihre Diplome in Empfang nehmen.KPS/Hofmeister
Nach einer intensiven Ausbildung konnten die Pflegerinnen und Pfleger mit berechtigtem Stolz ihre Diplome in Empfang nehmen.KPS/Hofmeister

dornbirn Für die Pflege und Betreuung in den Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen sind sie überaus wichtig: die diplomierten Pflegekräfte. 14 Pflegerinnen und Pfleger haben in der von der Stadt Dornbirn betriebenen Pflegeschule Unterland ihre Ausbildung abgeschlossen und in schriftlichen, praktischen sowie mündlichen Prüfungen ihr Fachwissen erfolgreich unter Beweis gestellt. Jetzt wartet ein Arbeiten ganz nahe am Menschen. „Pflegekräfte sind ein Gewinn für unsere Gesellschaft. Gerade in schwierigen Zeiten zeigte sich, wie wichtig ihre Aufgaben sind und dass der Bedarf groß ist“, betonte Bürgermeisterin und Krankenhausreferentin Andrea Kaufmann. Hier leiste die Pflegeschule Unterland einen wesentlichen Beitrag. „Durch die hervorragende Ausbildung sichern wir für unsere Gesundheitseinrichtungen der Stadt und für die Pflegeheime bestens ausgebildete Nachwuchskräfte“, freut sich Sozialstadträtin Marie-Louise Hinterauer. Rund 17.000 Vorarlberger sind über 80 Jahre alt. Bis 2050 erhöht sich allein in Dornbirn der Anteil der Bevölkerungsgruppe der 60-Jährigen um mehr als rund 70 Prozent. Dieser demografische Wandel stellt den Pflegebereich vor große Herausforderungen.