„Keine Angst vor technischer Ausbildung“

HE_Blude / 26.01.2022 • 13:47 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Aydin Akgül ist seit über 20 Jahren bei Erne und hat sich zum Vorarbeiter hochgearbeitet. Erne Fittings

Aydin Akgül ist seit über 20 Jahren bei Erne und hat sich zum Vorarbeiter hochgearbeitet. Erne Fittings

Interview Erne Fittings ist ein metallverarbeitender Industriebetrieb aus Schlins, der Rohrleitungsverbindungen für verschiedene Anwendungen herstellt. Aydin Akgül hat mit einer Lehre bei Erne gestartet, heute koordiniert er als Vorarbeiter in der Produktion sein eigenes Team und seinen eigenen Bereich.

Aydin, du bist 2018 Vorarbeiter im Werk 3 geworden. Was ist dein Background bzw. was hast du vorher gemacht?

Akgül Im September 2000 habe ich bei Erne Fittings eine Lehre zum Maschinenschlosser begonnen. Diese konnte ich nach 3,5 Jahren, im März 2004, abschließen. Danach war ich als Dreher und Fräser in der Schlosserei angestellt. Im Jahr 2008, als das Werk 3 neu gebaut wurde, bekam ich das Angebot, dort als Produktionsmitarbeiter zu arbeiten – diese Chance habe ich natürlich gerne angenommen – seit 2018 bin ich hier Vorarbeiter.

Welche Ausbildungen hast du dafür absolviert?

Akgül Ich habe am Wifi Dornbirn die Ausbildung zum CNC-Anlagenbediener und CNC-Fachmann gemacht. Und vor drei Jahren absolvierte am ebenfalls am Wifi die Ausbildung zum Industrievorarbeiter.

Was genau sind deine Aufgaben als Vorarbeiter?

Akgül Ich organisiere das Steuerungs- und Informationstool Shopfloor Management, achte darauf, dass die Produktion ordentlich abläuft, mache Kontrollen und monatlich interne Audits. Auch direkt an den Maschinen prüfe ich regelmäßig die Qualität, damit hier alles passt und die Kunden zufrieden sind. Damit wir unsere Liefertermine wie gewohnt einhalten, stimme ich mich auch laufend mit der Arbeitsvorbereitung ab. Und wenn Not am Mann ist, springe ich sogar als CNC-Fräser in der Produktion ein. Ordnung und Sauberkeit im Betrieb sind mir übrigens wichtig.

Warum arbeitest du bei Erne? Was zeichnet das Unternehmen für dich aus?

Akgül Erne Fittings ist Teil meines Lebens, darum bin ich schon so lange hier. Ich arbeite gerne in diesem großen Unternehmen und bin froh, dass man mich immer unterstützt und mir Entwicklungsmöglichkeiten geboten hat. Ich bekomme auch die Chance, mich weiterzubilden und die nutze ich gerne. Was ich bei Erne mag, ist, dass wir abteilungsübergreifend in Teams arbeiten. So kommt es zu besseren Lösungen, als wenn jeder für sich arbeitet. Außerdem sprechen wir mit unseren Vorgesetzten auf Augenhöhe. Ich persönlich freue mich, dass ich als Vorarbeiter in der Produktion zum Erfolg des Unternehmens beitragen kann.

Was würdest du jungen Menschen mitgeben, die auch eine technische Ausbildung anstreben?

Akgül Junge Menschen sollten keine Angst vor einer technischen Ausbildung haben. Sie sollten Vertrauen in sich selbst haben und immer daran glauben, dass sie in diesem Beruf erfolgreich sein können. Während meiner Lehre bei Erne haben mich meine Vorgesetzten und Kolleginnen und Kollegen immer voll unterstützt. Das motiviert!

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.