Lindau noch besser erreichbar

HE_Brege / 07.07.2021 • 13:47 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Wer mit dem Zug anreist, spart sich die Parkplatzsuche und kann in Lindau-Reutin oder am Inselbahnhof aussteigen.Hari-Pulko_Lindau-Tourismus
Wer mit dem Zug anreist, spart sich die Parkplatzsuche und kann in Lindau-Reutin oder am Inselbahnhof aussteigen.Hari-Pulko_Lindau-Tourismus

In den letzten Monaten wurde die Bahninfrastruktur ausgebaut.

lindau Mal schnell auf einen Sprung nach Lindau – das ist jetzt noch einfacher. Wer per Bahn anreist, reist nicht nur umweltfreundlich, sondern auch bequem. Statt Stau und nervenaufreibender Parkplatzsuche genießt man das erholsame Gefühl, die Welt an sich vorbeiziehen zu lassen und entspannt in Lindau anzukommen. Die Bedingungen hierfür wurden in den vergangenen Monaten weiter optimiert: Insgesamt rund 440 Millionen Euro investierte die Deutsche Bahn u. a. in die Elektrifizierung der Südbahn, den Streckenausbau München–Lindau sowie in den Bau des neuen Bahnknotens im Lindauer Stadtteil Reutin.

Der Haltepunkt Lindau Reutin auf dem Festland wird seit Dezember 2020 von Zügen des Fern- und Regionalverkehrs angefahren und dient somit als Verkehrsdrehscheibe auch für die Züge aus Österreich. Mit vier Gleisen auf zwei Bahnsteigen finden Reisende dort eine neue barrierefreie Verkehrsstation vor. Wer für einen Shoppingtrip im Lindaupark nach Lindau fährt, muss nicht mehr auf die Insel, sondern kann bequem in Lindau Reutin aussteigen. Der neue Bahnknoten befindet sich direkt gegenüber vom beliebten Shoppingcenter. Wer in die Altstadt möchte, steigt nach wie vor am Lindauer Inselbahnhof aus – dieser wird künftig nur noch von Regionalzügen angefahren. Das denkmalgeschützte, 1854 errichtete Empfangsgebäude, welches gemeinsam mit dem Hotel Bayerischer Hof und der Hafeneinfahrt ein malerisches Ensemble bildet, bleibt bestehen. Zwei der acht Gleise auf dem Gelände werden zurückgebaut, und dank der Verlagerung der Abstell- und Tankanlagen nach Reutin entstehen freie Flächen, welche bereits jetzt für die Gartenschau genutzt werden.

2021 ist für Lindau in vielerlei Hinsicht ein bedeutsames Jahr, welches die Stadt nachhaltig verändern wird! Die Themen Wasser, Natur und Garten hatten am Bodensee schon immer eine zentrale Bedeutung und werden in den kommenden Monaten noch einmal verstärkt bespielt: Mit der 33. Bayerischen Gartenschau findet eine Veranstaltung statt, die nicht nur viele Gäste anlockt, sondern die Lindauer Insel auch auf viele Jahre hinaus verschönert. Thematisch passend dazu zeigt das Kulturamt Lindau im Kunstmuseum eine Ausstellung, die Gärten und Grün in den Mittelpunkt stellt. „Marc Chagall – Paradiesische Gärten“ heißt die neue Sonderausstellung. Bis zum 31. Oktober 2021 werden im Kunstmuseum in der Maximilianstraße 52 farbenprächtige Bilder von Marc Chagall gezeigt.

Die Chagall-Ausstellung ist eröffnet. Kulturamt-Lindau Lentz
Die Chagall-Ausstellung ist eröffnet. Kulturamt-Lindau Lentz
Der neue Bahnknoten Lindau-Reutin befindet sich direkt gegenüber vom Lindaupark.MAPissimo BY-SA 4.0
Der neue Bahnknoten Lindau-Reutin befindet sich direkt gegenüber vom Lindaupark.MAPissimo BY-SA 4.0
Der neue Bahnknoten Lindau-Reutin befindet sich direkt gegenüber vom Lindaupark.MAPissimo BY-SA 4.0
Der neue Bahnknoten Lindau-Reutin befindet sich direkt gegenüber vom Lindaupark.MAPissimo BY-SA 4.0