Musik von Sting im Jazzgewand

HE_Brege / 11.05.2022 • 13:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Sulzberg-Thal Alles beginnt Mitte der 80er-Jahre, als ein Freund Uli Datler zu einem Kinobesuch einlädt. Nachdem Datler den Dokumentarfilm „Bring On The Night“ gesehen hat, lässt ihn die Musik von Gordon Sumner, genannt Sting, nicht mehr los. Wohl gemerkt: Es handelt sich um die Band, mit der Sting nach der Auflösung von The Police seine Solokarriere startete. Der englische Sänger und Bassist hatte die damals revolutionäre Idee, sich von Musikern der jungen Jazzgeneration begleiten zu lassen.

Live im Thalsaal

Datler nähert sich den Sting’schen Vorlagen aus der Sicht eines Jazzpianisten. Er hat das Projekt reifen lassen und geht jetzt, da er auch die passende Band dafür gefunden hat, mit „STINGfluenced“ an die Öffentlichkeit. Mit Respekt, aber auch einer ordentlichen Prise Individualität hat er Hits, von „Moon Over Bourbon Street“ über „Fields Of Gold“ bis hin zu „Fragile“ für sein Quintett arrangiert und eingespielt. Und mit einem Augenzwinkern nimmt er auch noch Songs aus alten Police-Zeiten mit in die Playlist. Neben erfahrenen Musikern wie dem Saxofonisten Thomas Faulhammer, dem Gitarristen Edi Köhldorfer und Bernd Rommel am Schlagzeug ist auch der junge Bassist Martin Heinzle mit dabei.

Das Konzert findet morgen, Samstag, 14. Mai, 20 Uhr im Thalsaal, Thal bei Sulzberg statt. Weitere Infos: www.thalsaalkultur.at.