Genderthemen als Ausbildungslehrgang

HE_Brege / 23.11.2022 • 11:23 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Die Teilnehmenden am Lehrgang bekamen an der VHS Götzis ihr Zertifikat überreicht. VLK/Hofmeister
Die Teilnehmenden am Lehrgang bekamen an der VHS Götzis ihr Zertifikat überreicht. VLK/Hofmeister

18 Teilnehmende haben den 3. Gender & Diversity Lehrgang abgeschlossen und erhielten ihre Zertifikate.

GÖTZIS Sich mit Genderthemen zu befassen, ist für Frauen wie Männer gleichermaßen eine bereichernde Erfahrung, weil es dabei ganz wesentlich um Fragen von Selbstbestimmung, Respekt, Verständnis, Gerechtigkeit und Fairness und um den Mehrwert von Vielfalt für die Gesellschaft geht. „Das zu thematisieren und Antworten zu geben, ist für Unternehmen und Organisationen in sämtlichen Arbeits- und Ausbildungsbereichen wichtig. Denn gerade in Zeiten des Arbeitskräftemangels gilt es, das Potenzial aller zu nutzen“, betonte LR Katharina Wiesflecker bei der Verleihung der Zertifikate an der VHS Götzis.

Theorie und Praxis

Der Lehrgang wird vom Funktionsbereich für Frauen und Gleichstellung des Landes Vorarlberg organisiert, finanziell unterstützt und in Zusammenarbeit mit der Gender-Trainerin Sabine Juffinger durchgeführt. Zielgruppen sind Geschäftsführende aus dem Profit- und Non-Profit-Bereich, Trainer und Trainerinnen in der Erwachsenbildung und Berater und Beraterinnen im Sozialbereich. Die Mischung von Theorieeinheiten und Praxisübungen ermöglicht den Teilnehmenden viel Austausch, eine angenehme Lernatmosphäre und das Kennenlernen eines breiten Repertoires an Fachexpertise. Sie werden mit unterschiedlichen Methoden zum Thema Gleichstellung und Gender sensibilisiert und transformieren dadurch ihre eigenen Werte und Verhalten. Dementsprechend positiv sind die Rückmeldungen vonseiten der Teilnehmenden. Ein Beispiel: „Ich habe mich für den Lehrgang entschieden, da mir Gerechtigkeit und Chancengleichheit sehr am Herzen liegen und ich mir vertiefende Gender- und Diversitätskompetenzen aneignen wollte. Der Lehrgang hat Platz für wertvollen Austausch geboten und er hat mich an vielen Punkten angeregt, über die eigene und die gesellschaftliche Wertehaltung sowie auch die der Unternehmen nachzudenken. Besonders wurde ich mir über die Auswirkungen einer gendersensiblen Sprache bewusst. Was ich noch mitgenommen habe, war, dass es für Gender und Diversität kein starres System gibt, sondern dass es so bunt ist wie wir Menschen selber. Ich empfehle diesen Lehrgang allen Menschen, die bereit sind, sich auf eine spannende Reise in die Diversität zu begeben. Denn Vielfallt bereichert!“

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.