Auf Entdeckungstour in der Erdbeer-Plantage

HE_Dornb / 29.06.2022 • 13:30 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Theresia Winder freute sich sehr über den Besuch und die Begeisterung der Schüler beim Pflücken.cth (2)
Theresia Winder freute sich sehr über den Besuch und die Begeisterung der Schüler beim Pflücken.cth (2)

Die Schule Weidach war zu Besuch bei Winder Beeren in Dornbirn.

Dornbirn Einen „beerigen“ Schulunterricht erlebten kürzlich acht Schüler und Schülerinnen der 4b- Klasse der Schule Weidach aus Bregenz. Theresia Winder von Winder Beeren in Dornbirn erhielt einen Vormittag lang tatkräftige Unterstützung von den Jugendlichen und deren vier Begleitlehrerinnen. Der Lehrausgang erfolgte im Rahmen des Kochunterrichts und sorgte für einige Aha-Erlebnisse bei den Kids.

Bevor es ans Pflücken ging, erhielten die Schüler zunächst Informationen rund um die Erdbeerpflanze – wie diese wachsen, was sie für Pflege benötigen und wie mühsam die Ernte eigentlich ist. Danach gab es für die Erntehelfer aber kein Halten mehr und alle durften die zur Verfügung gestellten Körbchen mit den süßen Früchten füllen – und zwischendurch Kostproben naschen und erleben, wie lecker frisch gepflückte Erdbeeren schmecken.

Schule auf dem Bauernhof

„Wir machen jedes Jahr zum Schul­ende eine Exkursion und heuer entstand die Idee, den Kochunterricht an unserer Schule noch erfahrbarer zu gestalten und mehr über die Herkunft der Lebensmittel zu informieren. Wir unterrichten an der Schule auch Kinder mit erhöhtem Förderbedarf und da legen wir besonders Wert darauf, Unterricht auch anschaulich und greifbar zu gestalten“, erklärte Initiatorin Claudia Pohn.

Da sie oft am Erdbeerfeld von Winder Beeren vorbeikommt, lag der Gedanke nahe, den diesjährigen Ausflug in die Plantagen nach Dornbirn zu machen. Theresia Winder ließ sich nicht lange bitten und zeigte sich sofort begeistert über den Besuch: „Ich finde die Initiative der Lehrpersonen wirklich großartig und habe mir dafür gerne Zeit genommen. Es ist wichtig, dass unsere Kinder auch erfahren, woher unsere Lebensmittel stammen und wie viel Arbeit dahintersteckt.“

Diese Erfahrung machte die Gruppe aus Bregenz auch, doch am Ende hatte sich alle Mühe gelohnt – mit über zwölf Kilogramm Erdbeeren ging es zurück in die Schule, um am Nachmittag gleich frische Marmelade und einen Erdbeerkuchen zu produzieren. cth

Der Ausflug soll den Kochunterricht erfahrbarer gestalten.
Der Ausflug soll den Kochunterricht erfahrbarer gestalten.
Reich war die Ausbeute der Weidacher Schüler.
Reich war die Ausbeute der Weidacher Schüler.