Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

HE_Dornb / 29.06.2022 • 13:31 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Die Lustenauer Senioren machten eine Radtour von Oberstaufen nach Oberstdorf. SB
Die Lustenauer Senioren machten eine Radtour von Oberstaufen nach Oberstdorf. SB

Radtour von ­Oberstaufen nach Oberstdorf

Seniorenbund Lustenau Am Montag, 30. Mai machte sich bei kaltem, aber trockenem Wetter eine Gruppe von 15 Personen des Seniorenbundes Lustenau zu einer Radtour von Oberstaufen nach Oberstdorf im Allgäu auf.

Unter der Leitung von Gabriele Fitz fuhren wir auf dem Bodensee-Königsseeradweg am Großen Alpsee vorbei nach Immenstadt, wo wir uns am Hauptplatz neben der Mariensäule bei Kaffee und Tee aufwärmten. Auf dem Illertalradweg radelten wir dann am Wasserski- und Wakeboardpark vorbei bis Blaichach zum Dorfwirt. Entlang der Iller ging die Fahrt mit wunderschönen Ausblicken auf die Aulandschaft und das Alpenpanorama weiter bis kurz vor Oberstdorf, wo wir am Illerursprung den Zusammenfluss der Breitach, Stillach und Trettach besichtigten sowie auch die Skulptur der liegenden drei Damen von Walter Kalot. Im südlichsten Kneippkurort Deutschlands genossen wir die autofreie Fußgängerzone und die vielen Einkaufsmöglichkeiten, bevor uns unser Fahrer wieder gut nach Hause brachte.

Reifeprüfung 2022 – weiße Fahne am BG Lustenau

BG Lustenau Alle Maturantinnen und Maturanten der 8A des BG Lustenau haben die Reifeprüfung bestanden. Die diesjährige Reifeprüfung ist für die meisten Maturanten des BG Lustenau erfolgreich abgeschlossen. Viele großartige Leistungen konnten in beiden Klassen erzielt werden, sowohl bei
den Vorwissenschaftlichen Arbeiten als auch bei den schriftlichen und mündlichen Prüfungen. Besonders erfreulich ist das Ergebnis der 8A: Nachdem alle Kandidatinnen und Kandidaten ihre Prüfungen bestanden hatten und die Ergebnisse verkündet waren, durfte Klassenvorstand Lukas Wüstner voller Stolz die weiße Fahne hissen und mit seinen Schützlingen auf ihren Erfolg anstoßen.

Die Schulgemeinschaft des BG Lustenau gratuliert allen Absolventinnen und Absolventen der 8A und 8B ganz herzlich zu ihren erbrachten Leistungen!

Moin Moin ­aus Hamburg

Vorarlberger Seniorenbund Die Seniorenbund-Reisegruppe verbrachte fünf Tage in Hamburg und einen Tag in Hannover. Viel Kultur, Wasser, Hafen und interessante Einblicke in die Geschichte waren programmiert.

Nach dem „Einsammeln“ konnten erste Kontakte untereinander geknüpft werden. In Hamburg stand ein Besuch im Rathaus auf dem Programm. Interessante Einblicke, begleitet von wunderbaren architektonischen und geschichtlichen Erklärungen. Für Freunde von Miniaturmodellen war natürlich die Mini World das höchste der Gefühle. Die Welt in klein, ein Erlebnis der besonderen Art.

Lustige Hafenrundfahrt

Die Stadtrundfahrt mit sehr interessanten Einblicken in die Hamburger Szene brachte ersten direkten Kontakt zu der heutigen Zeit und öffnete so manchen Teilnehmern die Augen. Es folgte die Hafenrundfahrt mit einem urigen Kapitän, der auch Verbindungen nach Österreich hatte. Er erklärte in unterhaltsamer Form die ganzen Härten und Vergnügen des Seemannwesens lustig und sehr interessant. Natürlich gehörte auch ein Besuch in der Elbphilharmonie zum Fixprogramm. Das Staunen nahm kein Ende. Bei der Rückfahrt stand noch ein Besuch in der Hansestadt Hannover mit den schönen Fachwerkhäusern und der historischen Altstadt auf dem Programm. Es war ein krönender Abschluss einer Reise, an die sich alle gerne erinnern, so Reiseleiter Stephan Marent.

Erfolgreiche Nachwuchsarbeit

Schachklub Hohenems Der Schachklub Hohenems nahm an den Österreichischen Meisterschaften teil und darf über schöne Erfolge im Nachwuchsbereich berichten. Über die Ergebnisse der Vorarlberger Landesmeisterschaft (jeweils Meister oder Vizemeister) qualifizierten sich insgesamt neun NachwuchsspielerInnen des Hohen­emser Klubs für die österreichischen Meisterschaften in den Alterskategorien U8, U10, U12, U14, U16 und U18.

Für die bereits im April ausgetragenen Österreichischen Meisterschaften der höheren Alterskategorien U12 bis U18, erspielten
sich vom Schachklub Hohenems gleich fünf Spieler die Teilnahme, nämlich Tobias Markstaler, Ben Wohlgenannt, Nicolas Wohlgenannt, Benjamin Kienböck sowie Lukas Marte.

Am Pfingstwochenende waren dann die ÖM der Jüngsten (U8 und U10) an der Reihe. In St. Veit/Glan, Kärnten, kämpften weitere vier Nachwuchsspielerinnen und -spieler der Schachhochburg Hohenems bei den Österreichischen Meisterschaften mit. Die Früchte hingen bei diesem Wettkampf naturgemäß sehr hoch. Letztendlich konnte man um die Podestplätze nicht mitspielen und erreichte größtenteils Platzierungen im Mittelfeld. Mit dieser ersten Teilnahme an ÖM wurde auf jeden Fall eine gute Basis gelegt, auf der man weiter aufbauen kann.

Die Seniorenbund-Reisegruppe besuchte Hamburg und Hannover.sb
Die Seniorenbund-Reisegruppe besuchte Hamburg und Hannover.sb
Mit dabei bei den österreichischen Meisterschaften: Luisa Lins, Christina Domig, Ida Kienböck und Jakob Lins (v. l.). Schachklub
Mit dabei bei den österreichischen Meisterschaften: Luisa Lins, Christina Domig, Ida Kienböck und Jakob Lins (v. l.). Schachklub
Die Maturantinnen und Maturanten der 8A mit KV Lukas Wüstner und Direktorin Carmen ­Timmerer.BG Lustenau
Die Maturantinnen und Maturanten der 8A mit KV Lukas Wüstner und Direktorin Carmen ­Timmerer.BG Lustenau