Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

HE_Dornb / 21.09.2022 • 12:56 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Frisch geschlüpfte Brachvogelküken. Naturschutzbund
Frisch geschlüpfte Brachvogelküken. Naturschutzbund

Baseballnachmittag mit dem Papa bei den Indians

Vorarlberger Familienverband Die Dornbirn Indians laden, in Kooperation mit dem Vorarlberger Familienverband, Papas und Kinder zu einem Baseballnachmittag ein.

Gemeinsam mit den Coaches werden verschiedenste Wurf-, Fang- und Schlagtechniken geübt. Die Veranstaltung ist auch für Anfänger geeignet.

Durch die hilfreichen Tipps und Tricks der Coaches kann jeder schnell das Baseballspielen erlernen. Mitzubringen ist eine sportliche Bekleidung. Meldet euch rechtzeitig an, die Teilnehmerplätze sind begrenzt!

» Datum: Freitag, 30. September ab 15 Uhr

» Anmeldung & Infos: Pascal Sickl (Vorarlberger Familienverband), Tel. 0676 833 733 11, pascal.sickl@familie.or.at

» Anmeldeschluss: Dienstag, 27. September

Erfolgreiche Brut­saison 2022: Sechs Brachvögel sind flügge

Naturschutzbund Das Wiesenbrüterprojekt von Naturschutzbund Vorarlberg, Niederwildrevieren und vielen weiteren Partnern trägt Früchte: Das vierte Jahr in Folge erreichten junge Brachvögel in den Vorarlberger Riedgebieten das flugfähige Alter. In dieser Brutsaison wurden sogar sechs Junge dieser in Vorarlberg vom Aussterben bedrohten Vogelart flügge.

Vorarlberg trägt für diese Art eine besondere Verantwortung, die über die Landesgrenzen hinausreicht. Denn die Brachvogel-Brutvorkommen im unteren Vorarlberger Rheintal sind die einzig verbliebenen im Bodenseeraum. In der Schweiz brütet der Brachvogel seit 15 Jahren nicht mehr.

Im Wolfurter Birken wurde 2022 ein Brachvogel-Junges flügge und im Lustenauer Gsieg erreichten sogar fünf Brachvogel-Junge das flugfähige Alter. Vier der flugfähigen Jungen stammen aus Gelegen, die zum Schutz vor Raubsäugern eingezäunt wurden. Im Gsieg hingegen erreichten zwei Brachvogelküken ohne diesen Schutz das flugfähige Alter. Zum Bruterfolg haben neben der Einzäunung die Schwerpunktbejagung auf Raubsäuger durch die Niederwildreviere und die Lebensraumaufwertungen beigetragen.

Im Gsieg haben die störungsempfindlichen Brachvögel auch davon profitiert, dass der Modellflugplatz aus diesem Natura-2000-Gebiet verlegt wurde. Der Erfolg motiviert alle Projektpartner, die nötigen Maßnahmen auch in den kommenden Jahren fortzusetzen.

Judo-Trainingslager
in Belgien

Union Judo-Club Hohenems Tatevik, Matteo, Edis, Ida-Maria, Sheik und unser Landestrainer Wouter Meijer und Maximilian Schreiter waren vom 2. bis zum 4. September in Koksijde (Belgien) auf einem internationalen Trainingslager. 500 Teilnehmer aus Frankreich, Schottland, Luxemburg und Belgien sind angereist.

Neben schwächeren gab es aber auch sehr starke Gegner. Wir haben sehr viel und hart gekämpft. Das Trainingslager war sehr hilfreich, um einmal andere Techniken im Kampf anzuwenden beziehungsweise einige neue Techniken auszuprobieren.

Maximilian Schreiter UJC Hohenems
Maximilian Schreiter UJC Hohenems