Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

HE_Dornb / 09.11.2022 • 14:34 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Ganz begeistert vom Tagesausflug zum Schloss Tettnang waren die Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ). PVÖ
Ganz begeistert vom Tagesausflug zum Schloss Tettnang waren die Mitglieder des Pensionistenverbandes (PVÖ). PVÖ

„Fahrt ins Blaue“ des PVÖ Lustenau

Pensionistenverband Lusten­au Der Abschluss eines erfolgreichen Ausflugjahres des Pensionistenverbandes (PVÖ) Lustenau, die „Fahrt ins Blaue“, führte uns ins benachbarte Schwabenland mit seinem Städtchen Tettnang.

Im neuen Schloss Tettnang wurden wir von Herrn Schätzle begrüßt, der uns die Geschichte der Grafen Montfort näherbrachte. So erfuhren wir über das Leben von Anton III.
bis hin zu seinem Sohn Xaver und die Entstehung des Schlosses. Beim Rundgang durch das Schloss bekamen wir Einblick vom fürstlichen Luxus der damaligen Zeit. Da ja bekanntlich das Aufnehmen von vielen neuen Eindrücken hungrig macht, spazierten wir zum nahe gelegenen Gasthaus Traube, wo wir mit köstlichen, schwäbischen Gerichten verwöhnt wurden.

Nach einem ausgiebigen Mittagessen und Kaffeepause im Städtchen Tettnang trafen wir uns beim Museum Hopfengut 20. Wir lauschten den Ausführungen über den Beginn vor hundert Jahren bis zur heutigen Zeit der Hopfengewinnung.

Anschließend konnten wir bei einem gemütlichen Hock die Bierspezialitäten genießen. Gut gelaunt, mit vielen neuen Eindrücken traten die PVÖ-Mitglieder am frühen Abend die Heimreise an.

WPG „Fotografie“ – ein Projekt

BG Lustenau Im Schuljahr 2022/23 steht das WPG „Fotografie“ am BG Lustenau ganz im Zeichen der analogen Kunst. Durch die großzügige Unterstützung des Double-Checks und des dô in Lustenau wurde ein Projekt entwickelt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler der analogen Fotografie mit all ihren Facetten hingeben können.

Mit selbst gebauten Pinhole-Kameras aus Schuhschachteln, aber auch mit neuen Filmkameras werden Bilder einfangen, die dann in der neu eingerichteten Dunkelkammer im dô entwickelt werden. Florian Gerer, Intendant im dô und selbst in der Fotografie künstlerisch tätig, stattete diese mit allen wichtigen Geräten und Utensilien wie Belichtungsapparaten, Fotopapier und der ganzen Fotochemie aus und stellt den Schülern alles großzügigerweise zur Verfügung.

Durch die finanzielle Unterstützung des Double-Checks unter Melanie Greußing können mit verschiedenen Künstlern wie z. B. dem Fotografen Lukas Hämmerle und der Kultureinrichtung Druckwerk in Lustenau zusammengearbeitet und verschiedenste Workshops durchgeführt werden.

In den kommenden Monaten werden nun etliche Schwarz-Weiß-Filme verknipst und Bilder entwickelt, die dann auf verschiedenste Arten aufbereitet und präsentiert werden. Unter www.bg-lustenau.at/post/wpg-fotografie-ein-projekt können schon die ersten Bilder, die von den Schülerinnen und Schülern mit der selbst gebauten Kamera geschossen wurden, betrachtet werden.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.