Auszeichnung für BG Dornbirn

HE_Dornb / 16.11.2022 • 16:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die feierliche Verleihung der IMST Awards fand in Wien statt.BGD
Die feierliche Verleihung der IMST Awards fand in Wien statt.BGD

Das FFL-Team „Voradlbären“ wurde für die Prototypentwicklung ausgezeichnet.

Dornbirn Jedes Jahr holt die vom Bildungsministerium geförderte Initiative „Innovationen Machen Schulen Top“ (IMST) Österreichs innovativste Schulprojekte vor den Vorhang. Die Sieger 2022 wurden in feierlichem Rahmen mit dem IMST Award ausgezeichnet, darunter auch das BG Dornbirn.

Professioneller Prototyp

In der Kategorie „Schul- und schulstufenübergreifende Projekte“ wurde das im Rahmen des Wettbewerbs First Lego League (FLL) entstandene „Transboard“ zum Siegerprojekt gewählt. Das Projekt umfasste die Entwicklung eines stoßgedämpften Radgepäckträger-Prototypen zum Transport zerbrechlicher Gegenstände.

In einem ersten Schritt erstellten die Gymnasiasten in Kooperation mit der Firma Blum Skizzen und CAD-Zeichnungen. Anschließend setzten sie diese auf dem CNC-Fräser in der Lehrlingswerkstätte um. Das Ergebnis war ein Prototyp aus Leichtmetall, der in der Lage war, Stöße beim Transport auf dem Fahrrad abzufedern. Da das Gewicht des Aufsatzes trotz Optimierung noch zu schwer schien, bekam das Team Unterstützung von der Firma 1zu1, um einen professionellen 3-D-Druck-Prototypen herzustellen. Realisiert wurde das Projekt vom klassenübergreifenden Team „Voradlbären“, bestehend aus Schülern zwischen 12 und 17 Jahren. Sie setzten das Problem eigenständig mit Lehrlingen aus der Privatwirtschaft um. Unterstützt wurden sie von den Lehrpersonen Erika Schuster und Evelyn Mitterbacher. Für alle IMST-Preisträger gab es einen Scheck im Wert von 1000 Euro sowie eine IMST-Trophäe für das Klassenzimmer. lcf

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.