Kein Lockdown für den Lesespaß

HE_Feldk / 11.11.2020 • 14:28 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Für ausreichend Lesestoff war auch während des Lockdowns gesorgt.
Für ausreichend Lesestoff war auch
während des Lockdowns gesorgt.

Bücherei und Spielothek Mäder blickt auf ein außergewöhnliches Jahr zurück.

LEsen Den Lesefreunden in Mäder stehen in der Bücherei und Spielothek über 12.000 Medien zur Verfügung, wobei neben Kinder- und Sachbüchern sowie Literatur für Jugendliche und Erwachsene auch CDs, DVDs und Spiele ausgeliehen werden können. Seit dem vergangenen Jahr sind auch die beliebten Tonies und Tonie-Boxen zum Verleih im vielfältigen Sortiment.

Aktuell blickt das Büchereiteam auf ein außergewöhnliches Jahr zurück. „Generell kann man sagen, es wurde in diesem Jahr viel gelesen, Spiele wurden vermehrt ausgeliehen und Kunden nahmen mehr Bücher auf einmal mit“, zieht Büchereileiterin Petra Czelecz-Lutz eine erste Bilanz. Damit es dazu kam, mussten allerdings besondere
Angebote geschaffen werden.

Lesestoff nach Hause geliefert

Während des ersten Lockdowns im Frühjahr wurde einfach ein Lieferservice angeboten. Die Leser konnten online aus dem kompletten Sortiment der Bücherei auswählen und sich die Medien nach Hause liefern lassen. „Dieses Angebot wurde sehr gut angenommen und es gab nur positive Rückmeldungen“, bestätigt Czelecz-Lutz.

Die für dieses Jahr zahlreich geplanten Veranstaltungen mussten durch die Bank abgesagt werden. So fielen die „Mäder trifft …“-Events genauso wie eine Lesung mit Bernarda Gisinger oder das Theater Phönix der Corona-Krise zum Opfer. Durchgeführt werden konnte dann allerdings etwa der krEAtIv- AktIv-Nachmittag für Kids, und auch Schulklassen waren – als das wieder möglich war – gerne in der Bücherei zu Gast, um sich mit Lesestoff einzudecken.

Buchhandlung im Dorf eingerichtet

Erfindergeist zeigte die Bücherei und Spielothek auch, als kürzlich die traditionelle „Buch amKumma“ abgesagt werden musste. Als Alternative wurde die sogenannte „Buchhandlung im Dorf“, eine kleine, feine Buchhandlung in der Bücherei, eingerichtet. „Kunden können alle Bücher bei uns bestellen, wir bestellen sie dann bei einer regionalen Buchhandlung und liefern sie frei Haus. Damit wird nicht nur unsere Bücherei unterstützt, sondern auch die Geschäfte in der Region“, lädt die Büchereileiterin zum Schmökern und Kaufen ein.

„Derzeit hat die Bücherei zu den gewohnten Öffnungszeiten offen – und wir laden alle ein, bei ihren Weihnachtseinkäufen auch bei uns vorbeizuschauen“, gibt Czelecz-Lutz als Tipp für den
Geschenkekauf mit. Neben Weihnachtsbüchern gibt es auch kleine Geschenksartikel, Tonies und vieles mehr in der Bücherei und Spielothek Mäder – auch zum sofort Mitnehmen.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.