Apotheke auf Schiene

HE_Feldk / 14.04.2021 • 14:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Dass im Tostner Ortszentrum eine Apotheke entsteht, ist hinreichend bekannt. Unbekannt hingegen war der Zeitpunkt der Eröffnung. Der ist nun für Herbst anvisiert.
Dass im Tostner Ortszentrum eine Apotheke entsteht, ist hinreichend bekannt. Unbekannt hingegen war der Zeitpunkt der Eröffnung. Der ist nun für Herbst anvisiert.

Lang ersehnte Apotheke in Tosters könnte im Herbst eröffnen.

Apotheke Die Bemühungen um eine Apotheke für Tosters gehen bereits auf die 1970er-Jahre zurück. Konkret wurde das Anliegen dann im Jahr 2016, als ein Konzessionsansuchen gestellt worden ist. Eine Bürgerinitiative wunterstützte das Ansinnen mit knapp 3000 gesammelten Unterschriften aus der Bevölkerung. Nach mehreren Rückschlägen erhielt Konzessionsbewerberin Renate Grotti (57) schließich im Dezember 2019 einen positiven Bescheid. Ein Eigentümerwechsel am geplanten Standort in der Zentrumsverbauung „Tosters am Platz“, unterschiedliche finanzielle Auffassungen und auch die Corona-Pandemie verzögerten jedoch die ursprünglich deutlich früher vorgesehene Eröffnung.

Letzte Detailplanungen

Vor Kurzem, nach Gesprächen mit allen Beteiligen, wurde das Projekt auf Schiene gebracht. Die groben Eckpunkte der Zusammenarbeit sind geklärt – nun geht es in letzte Detailplanungen. Von der Betreiberin ist bereits ein Architekt für den Innenausbau der Räumlichkeiten beauftragt worden. Ebenso laufen aktuell schon Gespräche mit potenziellen Mitarbeitern. Grotti selbst hat ihre bisherige Arbeitsstelle in einer anderen Apotheke aufgegeben, um sich voll und ganz auf das Apothekenprojekt in Tosters konzentrieren zu können.

Läuft alles nach Plan könnte nach langwierigen Bemühungen die Apotheke in Tosters noch im Herbst endlich ihre Tore öffnen.