Zuwachs in Tostner Feuerwehrgarage

HE_Feldk / 14.04.2021 • 14:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der neue Tanklöscher befindet sich seit August in Besitz und in Verwendung der Tostner Feuerwehr.
Der neue Tanklöscher befindet sich seit August in Besitz und in Verwendung der Tostner Feuerwehr.

FEuerwehr Stolze 18 Tonnen schwer, über sieben Meter lang, mehr als drei Meter hoch, gut zweieinhalb Meter breit und einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 2000 Litern – so lauten die Eckdaten des neuen Tanklöschers, der seit August den Fuhrpark der Feuerwehr Tosters in Feldkirch verstärkt. Im Fahrzeug können neun Feuerwehrmitglieder transportiert werden. Der Tanklöscher verfügt außerdem über zwei 100 Liter fassende Schaumtanks für unterschiedliche Schäume, computergesteuerte Pumpenregulierung, einen neig- und schwenkbaren LED-Lichtmast, eine Wärmebildkamera und weiteres technisches Hilfsgerät. Am Heck des Fahrzeugs befindet sich zusätzlich eine Verkehrsleiteinrichtung, ein Einbaustromerzeuger kann bis zu 8000 Watt Strom bereitstellen und die Leiterabsenkung funktioniert vollautomatisch. Ferner hat es eine Hochleistungspumpe mit Schnellangriffseinrichtungen. Die Kosten beliefen sich auf rund 500.000 Euro, etwa ein Viertel davon wurde über den Feuerwehrfonds des Landes Vorarlberg gefördert.